enercity Hauptverwaltung

Das Ihmezentrum bekommt eine Hymne

Das ist ein typischer Großkomplex der 1970er-Jahre und bis heute das größte zusammenhängende Betonfundament in Europa. Geplant und gebaut als urbaner Traum, haben Misswirtschaft und Immobilienspekulation dem Brutalismus-Bau stark zugesetzt. Dennoch leben rund 2.500 Menschen gerne in dem Großkomplex. Und für viele Menschen könnte aus der vermeintlichen Ruine ein neues Wahrzeichen werden. Doch wie kann ein nachhaltiger Wandel des Quartiers passieren? Nachhaltigkeitsexperte Constantin Alexander untersucht seit zwei Jahren intensiv das Quartier und veröffentlicht seine Ergebnisse in seinem Blog auf ihmezentrum.org.

BEATPOETEN – Ihme Zentrum – Traum Ruine Zukunft from Ihmezentrum on Vimeo.

Neben dem Musikvideo der hannoverschen Band BEATPOETEN arbeitet Alexander mit dem Filmemacher Hendrik Millauer an einer Dokumenation zum Thema – „Das Ihmezentrum – Traum, Ruine, Zukunft“. Die Veröffentlichung ist im Spätsommer 2016 geplant.

Musik: BEATPOETEN (beatpoeten.de)
Luftaufnahmen: koptic.de (koptic.de)
Kamera & Postproduktion: Hendrik Millauer (standoutmedia.de)


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.