Guter Rat ist nicht teuer. Und der Verlust Ihres Rades?

Die Polizeiinspektion West codiert wieder Fahrräder. Hierbei wird eine individuelle Nummer in den Rahmen des Fahrrades graviert. Diese ermöglicht es im Falle eines Diebstahls, das Fahrrad dem rechtmäßigen Eigentümer schneller zuzuordnen.

Interessierten Bürgern und Bürgerinnen stehen im September zwei Termine zur Verfügung, am 06. und 10.09.12, jeweils von 13h bis 15h, im rückwärtigen Bereich der neuen PI West, Wunstorfer Straße 20 – Hannover. Fahrräder können ausschließlich nach Vorlage des Personalausweises und eines Eigentumsnachweises codiert werden. Eine vorherige Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch in der Wache der Polizeiinspektion West unter der Rufnummer 0511/ 109 3915 an. Die Codierung ist kostenfrei. Kinderfahrräder und  E-Bikes können nicht codiert werden.

Um Ihr Fahrrad von vornherein gegen Diebstahl zu schützen, sollten Sie es immer -auch bei nur kurzer Abwesenheit- mit einem geeigneten Schloss sichern. Darüber hinaus empfiehlt es sich, die individuelle Rahmennummer des Fahrrades zu notieren. Damit helfen Sie im Falle eines Diebstahls, das Fahrrad wiederzufinden. Den Fahrradpass erhalten Sie kostenfrei bei jeder Polizeidienststelle sowie im Internet unter www.polizei-beratung.de. Weiterhin gibt es den Fahrradpass nun auch als kostenlose App für iPhones sowie Smartphones mit Android-Betriebssystem. Diesen können Sie im App Store beziehungsweise im Google Play Store herunterladen. Vergessen Sie nicht: „Guter Rat ist nicht teuer. Und der Verlust Ihres Fahrrades?“


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.