Neues vom Mittwoch:Theater

Liebes Theaterpublikum,

es sind bewegte Zeiten auf dem . Es sind gute Zeiten. Vor gut einer Woche haben wir mit der Last Night von „Die Grönholm-Methode“ eine sehr erfolgreiche, stets ausverkaufte und überaus spannende Produktion in den Ruhestand geschickt. Regisseur Jörg Lange und sein blendend aufgelegtes Ensemble hätten wahrscheinlich noch weitere Monate vor vollen Rängen spielen können – und natürlich fiel uns der Abschied schwer. Wir sagen „Danke“ an unser Publikum für 100 % Auslastung, Stimmung, Komplimente und einen stets krachenden Applaus. Schöner geht es eigentlich nicht.

Das kunstseidene MädchenWas können sie in 2016 weiter von uns erwarten? Die Probenbühne ächzt unter unserem Tatendrang (fast jeden Wochentag wird gearbeitet), denn wir bereiten den Boden für die Ankunft von zwei starken Frauen.

Am 04. Mai feiern wir Premiere für die Wiederaufnahme von „Das kunstseidene Mädchen“ von Irmgard Keun. Mehr als 50 Vorstellungen im MT, diverse Gastspiele im hannoverschen Umland sowie in Chicago haben dieses sprachliche und anrührende Meisterwerk in der Regie von Till Büthe zur erfolgreichsten Produktion unserer 46jährigen Theatergeschichte werden lassen. Grund genug, dieses Plädoyer für die Liebe an weiteren acht Abenden zu halten.

Deutschland 1931. Doris, 18 Jahre jung, arbeitet in einem Anwaltsbüro an der Schreibmaschine und ist mit ihrem Leben unzufrieden. Sie möchte dem kleinbürgerlichen Milieu entkommen und will im pulsierenden Leben Berlins „ein Glanz“ werden; ihr Traum von Liebe, Luxus und Karriere. Dagegen erwartet sie der glanzlose Alltag mit Massenarbeitslosigkeit, Kriminalität und oberflächlichen Männerbekanntschaften. In den Beziehungen, die Doris eingeht, erlebt sie den Abstieg in die Halbwelt, aber auch Momente des Glücks und der Hoffnung.

Termine: 04. und 21. Mai, 01. und 15. Juni, 14. und 28. September, 26. Oktober, 05. November. Es spielt: Miriam Gruenke.

Frida KahloAm 28. Mai steht dann die 15. Lange Nacht der Theater auf unserem Programm. Diesen von uns geliebten Theatermarathon bestreiten wir in 30minütigen Sequenzen mit folgenden Produktionen:
18.00 Uhr   „Das kunstseidene Mädchen“
19.00 Uhr   „Das kunstseidene Mädchen“
20.00 Uhr   „Frida Kahlo“ (Probenausschnitte)
21.00 Uhr   „Frida Kahlo“ (Probenausschnitte)
22.00 Uhr   „Frida Kahlo“ (Probenausschnitte)

Der Vorverkauf erfolgt über das Staatstheater Hannover und Sie haben dort Gelegenheit, zwei Vorstellungen im voraus fest zu buchen. Pilgern Sie zum „Berg“; wir freuen uns auf Sie.

Stichwort „Frida Kahlo“: Ab 19. November 2016 betritt Malerin, Muse, Mythos, Krüppel und Ikone Frida Kahlo unsere Bühne. In diesem Leben voller Leid und Leidenschaft sind persönliches Schicksal und künstlerisches Werk untrennbar verbunden. Ihre Hoffnung war ihre Kust und ihre Kunst ihr Himmel. Und trotz der eigenen irdischen Hölle bekennt sie bis zum Schluß: „Viva la vida“.

Seit Monaten schon ist unser Regie-Team tief in die Biographie der mexikanischen Malerin eingetaucht und komponiert ein vielschichtiges Portrait auf Basis ihrer Tagebücher und Briefe. Wir arbeiten uns durch Festmeter von Sekundärliteratur, analysieren ihre Vita und die Stationen ihres Lebens auf einer beschriebenen und 5 Meter langen Tapetenrolle und der Regisseur hatte sogar Gelegenheit, ihr Geburts- und Sterbehaus in Coyoacan, Mexico, zu besuchen. Gänsehaut pur. Diese Frau fesselt, diese Frau läßt uns nicht los. Ab November möchten wir und unser 12köpfiges Ensemble Ihnen ihr Leben erzählen.

Die Kostüme werden gestaltet von der Hochschule Hannover, an der Akustik-Gitarre begleitet Hawkar Hawa.

Texte: Oliver Gruenke, Kordula Mitschke, Sarah Arends, Barbara Gerlach
Regieassistenz: Kordula Mitschke
Regie: Oliver Gruenke

Also: Viel Freiraum für Emotion in unserem Spielplan. Wir hoffen, es werden bewegende, ereignisreiche und weiterhin gute Zeiten im Mittwoch:Theater. Doch dafür sorgen letztendlich Sie. Danke für Ihr Vertrauen – und bleiben Sie uns gewogen.

Übrigens: Besuchen Sie uns doch einmal auf Facebook. Hier bekommen Sie aktuell und bildhaft Informationen über alles, was uns bewegt und wichtig ist.

Herzliche Grüße von Hannovers höchstem Punkt

Ihr
Oliver Gruenke

Mittwoch:Theater
Privattheater seit 1970
Am Lindener Berge 38
30449 Hannover – Linden
Kartenhotline: 0511 – 456 205
Internet: www.mittwochtheater.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.