IGS Linden erhält Solar-BobbyCar-Bausatz von enercity

Das Bobby-Car-Team der IGS Linden

Das Bobby-Car-Team der

Das regenerativ angetriebene Autorennen, der enercity Solar BobbyCar Challenge, findet 2012 bereits zum vierten Mal in Hannover statt. enercity und das Umweltzentrum Hannover stellen im Vorfeld des Rennens weiteren fünf Schulen aus Hannover und der Region Bausätze zur Verfügung, mit denen sie das solare BobbyCar selbst zusammenbauen und gestalten können.

Stellvertretend für die neuen Schulen des Jahres 2012 überreichten Heike Hanisch vom Umweltzentrum Hannover e.V. und Carlo Kallen, enercity Pressesprecher, dem Team der Integrierten Gesamtschule (IGS) Linden in Hannover am Freitag, 9. März 2012 um 12.00 Uhr, seinen Bausatz.

„Die Herausforderungen der Energiewende können beim Bau dieser Fahrzeuge im Kleinen erlebt werden. Sonnenenergie muss geerntet und gespeichert werden, um zu einem anderen Zeitpunkt als Fahrleistung auf der Rennstrecke genutzt zu werden. Die Schülerteams erfahren auch konkret, welche Bedeutung Faktoren wie Akkuleistung, Reibung oder Gewicht für die Reichweite und Leistungsfähigkeit von Elektromobilen haben. Hier kommt es in besonderem Maße auf Effizienz an.“, umreißt enercity-Pressesprecher Carlo Kallen die Lerneffekte bei diesem enercity-Sponsoring.

„Wir haben die Bilder der bisherigen Rennen und Fahrzeuge gesehen. Das hat uns beeindruckt und wir freuen uns, dieses Jahr auch mitmachen zu können. Wir werden unser Bestes geben, um unser „Solar“-Knowhow auch beim Bau des Solar-Bobbycars anwenden zu können. Außerdem möchten wir natürlich den Designpreis gewinnen. Entscheidend bei allem ist, dass die Schülerinnen und Schüler sich mit Freude an das Projekt begeben und am 20.05. beim Solarfest mit Stolz ihr „Werk“ präsentieren“, sagte IGS-Lehrerin Susanne Günther, Betreuerin des 10-köpfigen Schülerteams der IGS Linden bei der Präsentation eines fertigen Fahrzeugs durch den Entwickler.

enercity-Solar-Bobby-Car-Challenge 2010

http://www.youtube.com/watch?v=XypPOSh0WIg

Video: Tosh Leykum, http://www.visuathlet.de
Musik: Blank, Titel: "da police" http://www.myspace.com/blanksucks

Heike Hanisch, Projektleiterin beim Umweltzentrum Hannover, ergänzt: „Die solaren Flitzer passen dieses Jahr besonders gut zum Solarfest vor der Oper, denn wir werden auf dem Opernplatz unter dem Motto 'solare Welten' die Nutzung der Photovoltaik in den Mittelpunkt stellen.“ Addi Schulze, Konstrukteur der Bausätze aus Lemgo, erläutert das Reglement zum Rennen: „Alle Teile des gelieferten Bausatzes müssen verbaut werden und die drei Originalbestandteile des Bobbycars erhalten bleiben: Lenkrad mit Hupe, Plastikrumpf und der Raddurchmesser aller vier Räder. Optimierungen durch elektronische Regelungstechnik, Schalter, Kondensatoren, Spurverbreiterungen und Stromlinienverkleidungen sind erlaubt“. Damit jedoch Chancengleichheit besteht, sind substanzielle Erweiterungen, wie Zusatz-Motor oder Zusatz-Solarzelle, weitere Akkus sowie – wegen der Unfallgefahr – der direkte Aufbau der Solarmodule auf dem Bobbycar verboten.

Die Tochter des Lemgoers, Stefanie Lorena Schulze (9), Titelträgerin des Bielefelder Solar Bobbycar Cups 2008, führte den staunenden Jugendlichen die Fahrt mit ihrem fertigen Fahrzeug vor. Mit diesem Erstlingsoldtimer aus dem Jahr 2007 fuhr sie vorletztes Jahr – außerhalb der Wertung – sogar schneller als das 2010 erstplatzierte Team von der Leibnizschule. Im Jahr 2011 machte die Realschule Wedemark den ersten Platz.

Der Startschuss zu dem Rennen der selbstgebauten Solarflitzer wird anlässlich des Solarfestes und autofreien Sonntags am 20. Mai 2012 um 13.00 Uhr auf der Georgstraße gegeben. Über 20 Schulen und Firmenteams, deren Auszubildende mit jeweils von den Unternehmen gestellten Bausätzen an dem Rennen teilnehmen, werden in diesem Jahr mit ihren solaren Rennern an den Start gehen. Neben der IGS Linden erhalten in diesen Tagen vier weitere Schulen, die IGS Wedemark, die Schule Auf der Bult, die Südstadtschule sowie das Gymnasium Mellendorf. ihre Bausätze.

Von 2009 bis 2011 hat enercity bereits insgesamt 20 Schulen Bausätze für ein solar angetriebenes Bobbycar gesponsert. Nachdem sich die enercity-Azubis 2010 erstmals an dem Rennen außerhalb der Wertung beteiligt hatten, nahmen im Jahr 2011 sieben Firmenteams mit ihren Azubis teil. Neu hinzu kamen 2012 die Firmenteams von der üstra und dem Audizentrum in der Vahrenwalder Straße.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.