Fahndung mit Phantombildern nach Raub auf der Spinnereibrücke

2. Tatverdächtiger
2. Tatverdächtiger

1. Tatverdächtiger
1. Tatverdächtiger

Die fahndet mithilfe von Phantombildern nach zwei bislang unbekannten Tätern, die am Sonntag, 18.10.2015, gegen 09:00 Uhr, einen 28 Jahre alten Mann am Emma-Frede-Weg – etwa im Bereich der „Spinnereibrücke“ – überfallen haben und mit dessen Geldbörse sowie Mobiltelefon geflüchtet sind.

Nach bisherigen Informationen war der 28-Jährige zu Fuß am Ihmeufer (Emma-Frede-Weg) unterwegs. Etwa im Bereich der „Spinnereibrücke“ kamen ihm zwei Männer entgegen, die ihm unvermittelt den Weg versperrten und die Herausgabe seines Handys forderten.

Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, zog plötzlich einer der Unbekannten ein Messer. Anschließend händigte das Opfer zunächst sein Mobiltelefon und nach weiterer Aufforderung auch seine Geldbörse aus. Das Duo floh danach auf dem Emma-Frede-Weg in Richtung Norden.

Beide Räuber sind zwischen 20 und 30 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß. Einer der Unbekannten trug eine grüne Schirmmütze, eine dunkle Kapuzenjacke mit silbernem Reißverschluss sowie dunkle Jeans und wird als schmal beschrieben.

Sein Komplize ist kräftig, war mit einem schwarzen Kapuzenpullover und ebenfalls dunkler Jeans bekleidet. Er hatte eine Bauchtasche dabei und sich zudem eine lederartige Tasche mit roten Diagonalstreifen umgehängt.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920 entgegen./ schie, zim


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.