Refugees Welcome

D33: Spende für Mammo Kasem

Liebe Freunde der D33!

Sie haben vor Kurzem oder Längerem mit Sach-, Geld- oder Zeitspenden unser Eintreten für Flüchtlinge in Linden engagiert begleitet und unterstützt. Jetzt wenden wir uns mit einer Sonderaktion an Sie alle: Eine Geldspende soll es ermöglichen, Familie Kasem endlich zum Vater nach Deutschland ausreisen zu lassen.

Wir kennen und schätzen Mammo Kasem seit den ersten Tagen der D33. Er gehörte zu denjenigen, die im Oktober 2013 das frisch renovierte Flüchtlingsheim in der Deisterstr. 33 bezogen und bekam als irakischer Jeside recht bald seine Anerkennung als Flüchtling. Seit gut einem Jahr versucht er mit unserer tatkräftigen Unterstützung vergeblich, seine Familie (Frau und 6 Kinder) nachzuholen. Die hat sich, nach der entbehrungsreichen und gefährlichen Flucht vor dem IS-Terror über die Berge bis in die Türkei, noch bis vor kurzem in einem Lager in der Osttürkei aufgehalten und ist jetzt nach Auflösung des Lagers bei Bekannten in der Nähe untergekommen.

Die deutsche Botschaft in Ankara verlangt nun zusätzlich zu allen Hürden, die bisher aufgebaut und genommen wurden, nun noch einen Abstammungstest, der beweisen soll, dass es sich wirklich um seine Familienmitglieder handelt. Das Mammos Probenmaterial wird von einem deutschen Institut nach Ankara zur Botschaft geschickt und die Familie muss wieder dorthin reisen, um sich ihrerseits Speichelproben abnehmen zu lassen. Abgesehen von den Reisekosten ist das Testverfahren sehr kostspielig: Zusammen entstehen für den DNA-Test Kosten von 1.120 EUR – Geld, das die Familie nicht hat. Wir haben große Hoffnung, durch Ihre Hilfe diese Summe schnell zusammen zu bekommen und helfen zu können!

Wirklich dramatisch ist die Lage für Mahir, den ältesten Sohn, der mittlerweile 18 Jahre alt geworden ist und deswegen kein Visum mehr bekommt. Er soll laut Ausländerbehörde allein in der Türkei zurückbleiben, hat sich aber letzte Woche zusammen mit Freunden allein auf die Flucht nach Deutschland gemacht, unter allen bekannten Gefahren. Die Familie hat dafür ihr letztes Geld zusammengekratzt.

Jeder noch so kleine Betrag ist willkommen! Spende für die Familienzusammenführung von Mammo Kasem an:

Fels e.V.
Konto Nr. 900 375 639
bei der Sparkasse Hannover BLZ 250 501 80
Stichwort: Flüchtlingshilfe D33 Mammo
Spendenquittungen werden von der Fels e.V. ausgestellt.

Wir berichten gerne weiter über den Fortgang der Ereignisse.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.