LUFTBALLONS gegen die GEWALT an KINDERN dieser WELT

Wir wollen am 19. November 2011, in ganz Deutschland viele viele Luftballons steigen lassen um an die Opfer von Kindesmissbrauch, Kindesmisshandlung und Kindestötung zu erinnern.

Als Termin haben wir bewusst einen Tag nach dem RTL Spendenmarathon gewählt…
1. weil RTL an sich schon sehr sehr viel FÜR die Kinder macht
2. weil wir davon ausgehen dass wir somit die größte Aufmerksamkeit erreichen können…erst recht in den Medien!!
3. weil der Spendenmarathon von Do. auf Fr. stattfindet und wir denken das solch eine Veranstaltung an einem Samstag gemacht werden sollte 🙂

Diese Veranstaltung für ALLE aus Hannover und Umgebung die uns gerne dabei unterstützen wollen!

Lasst uns GEMEINSAM ein Zeichen setzen!!

Wir wollen versuchen so viel Aufmerksamkeit wie möglich zu erreichen. Ladet eure Freunde ein… sprecht Familie, Freunde und Bekannte an… Es soll sich verbreiten wie ein Lauffeuer!

Facebook Aktionen haben es schon oft in die Medien geschafft. Warum solche Aktionen dann nicht endlich mal für was sinnvolles und gutes nutzen!?!

Wer immer nur meckert und nichts macht, braucht sich hinterher nicht beschweren dass sich nichts auml;ndert!

Lasst UNS das ändern…GEMEINSAM für den OPFERSCHUTZ!!!

weitere Städte werden ganz sicher folgen…Helfer sind natürlich immer herzlich Willkommen!!“

Was wir erreichen wollen…

Wirwollen so viel Aufmerksamkeit wie irgend möglich erreichen um Menschen zusammen zu führen, die Masse zu bewegen und damit GEMEINSAM ein ZEICHENsetzen

Wir wollen präsent sein…hier auf Facebook, bei gemeinnützigen Organisationen etc. aber ganz besonders in den Medien.

WIRsind diejenigen die es betrifft, es geht um UNSERE Kinder und wir wollen uns diesen Gesetzesirrsinn nicht mehr länger gefallen lassen. GEMEINSAM sind wir STARK und nur gemeinsam ist es zu schaffen.

Wirwollen durchsetzen, dass endlich die Opfer den Schutz und die Unterstützung erhalten die sie so dringend benötigen, nicht die Täter. Denn Opferschutz geht vor!

Durch die Masse und verschiedene Petitionen ist das möglich! Wenn wir alle zusammenhalten…

Wennwir all das erreichen was wir uns vorgenommen haben, kann auch die Bundesregierung nicht mehr dauerhaft die Augen geschlossen halten!

Was wir vorhaben…

1. Projekt…und somit Ursprung all dessen…

ist die geplante Veranstaltung am 19. November 2011 „Luftballons gegen die Gewalt an Kindern dieser Welt"

Wirwollen an diesem Tag um 18 Uhr in ganz Deutschland viele viele Luftballons steigen lassen um an die Opfer von Kindesmissbrauch, Kindesmisshandlung und Kindestötung zu erinnern.

Als Termin haben wir bewusst einen Tag nach dem RTL Spendenmarathon gewählt da…

  • RTL an sich schon sehr sehr viel FÜR die Kinder macht
  • wir davon ausgehen dass wir somit die größte Aufmerksamkeit erreichen können…erst recht in den Medien!!
  • der Spendenmarathon von Do. auf Fr. stattfindet und wir denken das solch eine Veranstaltung an einem Samstag gemacht werden sollte 🙂

Diese Veranstaltung soll dann auch in einem jährlichen Turnus stattfinden

2. Projekt…und das betrifft nun die langfristige Planung…

ist die Gründung einer gemeinnützigen Organisation unter dem Namen

„Gemeinsam für den Opferschutz"

Innerhalbdieser Organisation wollen wir ein kleines großes Netzwerk aufbauen. Facebook-Gruppen, Hilfsorganisationen, Firmen etc. unter ein Dach bringen um gemeinsam diesen schweren und steinigen Weg zu gehen.

Petitionen,Präventionsarbeit, Verteidigungskurse, Therapien, Spendenaktionen etc. könnten somit verbunden werden und künftig Hand in Hand arbeiten.

3. Projekt…und somit das große Ganze…

ist die Gründung einer eigenen Stiftung aus der gemeinnützigen Organisation heraus.

Mit dieser Stiftung sollen künftig die verletzen Kinderseelen wieder aufgemuntert werden.

Wir wollen uns dafür einsetzen das Kinder wieder Kinder sein dürfen…wenn auch nur für einen kurzen Zeitraum.

DieStiftung soll eine Art Wunschagentur werden. Wir wollen einfach nur dieKinder wieder glücklich sehen. Das Strahlen in den Augen und das ehrliche Lachen eines Kindes ist und bleibt unbezahlbar, gerade dann wenn es selbst schreckliches erlebt hat. Dafür möchten wir uns mit der Stiftung einsetzen.

4. Projekt…und unser größter Wunsch…

istder Aufbau eines eigenen „Erholungsortes" das durch Sponsoren und durchdie Stiftung finanziert werden soll. Hier werden im Moment noch viele viele Ideen gesammelt.

Wirwollen einen Ort schaffen, für die Kinder und Ihre Familien…um sich zu erholen…um abschalten zu können…um das Erlebte zu verarbeiten.

Hierbei soll die Familie auch jederzeit therapeutisch betreut werden.

Aberauch danach soll niemand allein gelassen werden. Langzeittherapien, Opferhilfe, s.g. Inseln etc. könnten dann wiederum durch die gemeinnützige Organisation greifen und miteinander verbunden werden.

Wirkönnen vielleicht nicht die ganze Welt verändern, aber ganz sicher UNSEREN Teil dazu beitragen sie ein wenig sicherer zu machen. Wir kämpfen ALLE GEMEINSAM für das Gleiche…für UNSERE KINDER die unseren Schutz am dringendsten benötigen!!


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.