Werbung

Schlagt die Bankräuber in die Flucht

Wer kennt ihn nicht: den Zalando-Schrei?Mit seinem „Banküberfall“ hat der berühmte Online-Shop für Mode und Schuhe Zalando.de mal wieder ins Schwarze getroffen. Neben zahlreichen anderen Werbespots lässt Zalando nun in einer seiner neusten TV-Produktionen „skurrile“ Bankräuber und kreischende Frauen über den Bildschirm rennen. Auch ohne Schusswaffe, wird hier der Angst ins Auge gesehen und der Zuschauer wird Teil einer spannenden Produktion.http://www.youtube.com/watch?v=dnNyy0xzG2kNicht nur in deutscher Sprache wurde der TV- Werbespot aufgenommen, sondern auch in Holländisch und Englisch, damit im Anschluss die Dialoge so authentisch wie möglich synchronisiert werden konnten. In dem Werbespot sieht man wehrlose Frauen gefesselt auf dem Boden einer Bank liegen. Die Verbrecher mit Damenstrümpfen maskiert, knebeln eine der Angestellten auf einem Stuhl, vermutlich, um sie am Schreien zu hindern. Schnell machen sie sich über das Geld der Bank her. In der Gewalt der Bankräuber scheinen sich die Bankangestellten trotz der schrecklichen Situation nicht unwohl zu fühlen. Aufgeregt unterhalten sie sich über Mode, Mode von Zalando. Doch dann kommt der Retter in der Not: Der Postbote, auf den sie alle gewartet haben. Er bringt die heißersehnten Pakete mit den Schuhen und Kleidern von Zalando. Schon wollen die Verbrecher die Pakete an sich reißen, bis auf einmal ein Wunder geschieht. Wer hätte das gedacht, auf einmal fangen alle Frauen wie wild zu schreien an. Ihre eigentliche Aufgabe schon ganz vergessen, bekommen es die Bankräuber sogleich mit der Angst zu tun und rennen um ihr Leben. Wer könnte da nicht vor Glück schreien?