Qualifizierung Zirkus Jugendübungsleiter

In Kooperation mit den Zirkus Landesarbeitsgemeinschaften der Länder und 5 Fortbildungseinrichtungen bietet die BAG Zirkuspädagogikeine bundesweite Qualifizierung für ehrenamtlich tätige Jugendliche zum Zirkus-Übungsleiter an.

Die Qualifizierung „Zirkus-übungsleiter/in“ richtet sich an Jugendliche, die ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendzirkusarbeit tätig sind. Sie setzt sich aus 4 Bausteinen zusammen die sich in einem Zeitraum von mindestens 12 Monaten über 112 Zeit-Stunden erstrecken. In Verbindung mit dieser Qualifizierung kann zusätzlich die JuLeiCa erworben werden.

Die Qualifizierung hat das Ziel, Jugendliche zu befähigen unter der verantwortlichen Anleitung

einer/s Zirkuspädagogin/-en selbständig Gruppen in einem zirkuspädagogischen Angebot zu leiten. Sie lernen, unter Berücksichtigung der Zielgruppe, die Grundlagen verschiedener Zirkuskünste didaktisch methodisch zu vermitteln.

Um die Qualifizierung beginnen zu können, müssen die Jugendlichen mindestens 15 Jahre alt sein. Sie müssen mindestens 2 Jahre aktiv Erfahrungen in einem Kinder- und Jugendzirkus oder Zirkusprojekt gesammelt haben. Außerdem sollten sie als Gruppenhelfer in einem Zirkusprojekt hospitiert haben. Im Projektzeitraum vom 01.01. 2010 – 31.12. 2012 werden 300 Jugendliche qualifiziert. Dazu wird ein einheitliches Qualifizierungskonzept für Jugendliche erarbeitet.

Die Erkenntnisse der begleitenden und abschließenden Evaluation sollen dazu beitragen, die Qualität der weiteren Arbeit in den Zirkuseinrichtungen und in der BAG Zirkuspädagogik zu sichern undzu verbessern.

 Infoflyer Jugenausbildung (pdf)


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.