Musik- und Kulturfest am Küchengarten

Das Programm auf der Bühne von 15 bis 22 Uhr

Hanuta Kinderchor

Hanuta Kinderchor

 

  • 15:00 Uhr Eröffnung mit Barbara Knoke (Bezirksbürgermeisterin) und Hans-Jürgen Giesecke (1. Vorsitzender Lebendiges Linden e.V.)
  • 15:20 Uhr Hanuta Kinderchor
  • 16:00 Uhr DGB-
  • 16:30 Uhr Türkisches Gitarrenspiel mit Cengiz Akatas
  • 16:50 Uhr Tanzprojekt „Urbane Choreografien“
  • 17:10 Uhr Spanischer Gesang der Baptistengemeinde Hannover-Linden
  • 17:50 Uhr Orientalische Tanzvorführung des Tanzstudios Movenyo
  • 18:35 Uhr ViVa – Theater Version und Varianten
  • 19:00 Uhr Liedermacherin Nina Iacovozzi
  • 19:30 Uhr Hip-Hop und Rap des Jugendzentrums Posthornstraße mit J-Tun und MachDeinDing
  • 20:20 Uhr Reggae/Dancehall mit der Peace Development Crew

15:20 Uhr: Die Grizzly-Bärin Nutella gründete 2007 den Hanuta Kinderchorund arbeitet seitdem kreativ mit Kindern von vier bis neun Jahren, die Spaß am Singen und an Bewegung haben. Die Lieder werden überwiegend von der flauschigen Chorleiterin nach Textideen der Kinder und mit Unterstützung von Biena Monecke und Susanne Behr gedichtet.

DGB Chor

DGB Chor

16:00 Uhr: Der DGB-Chor Hannover unter der Leitung von Christian Zündel feiert 2011 sein 30-jähriges Bestehen. Der Laienchor des DGB-Regionsverbandes Niedersachsen-Mitte umfasst zurzeit rund 30 SängerInnen. Sie singen Auszüge aus ihrem Jubiläumsprogramm „You’ll never walk alone“; dazu gehören unter anderem Lieder aus Griechenland.

16:30 Uhr: Cengiz Akatas gibt im Gitarrenunterricht.Zusammen mit zwei Schülern spielt er türkische Lieder, die beim Unterricht erlernt wurden.

16:50 Uhr: „Urbane Choreographien“ ist ein integratives Tanzprojekt für Jugendliche, das kulturelle Toleranz einübt und für Kommunikation und Chancengleichheit steht. Das Tanzen und das Bilden von lebenden Skulpturen trägt dazu bei, dass Jugendliche mehr Bewegung, Phantasie und gemeinsame positive Körpererfahrungen erleben können. So wandeln sich bestehende Vorurteile in ein vertrauensvolles und voneinander profitierendes Miteinander.

17:10 Uhr: Die Ev. Freikirchliche Baptistengemeinde Hannover-Linden unterhält mit lebhafter Musik. Von Instrumenten begleitet singen die Gemeindemitglieder Lieder auf spanisch.

Küchengarten

Küchengarten

17:50 Uhr: Das Tanzstudio Movenyo zeigt drei Darbietungen auf der Bühne:Tänzerinnen begleiten sich bei einem libanesischem Popstück selbst mit Zimbeln und führen ein modernes orientalisches Poplied auf. Die Tribalgruppe „Black Pearls“ zeigt eine Form orientalischen Tanzes, der von den Kostümen und von der Musik her mittelalterlich anmutet. Anschließend können die ZuschauerInnen in einer Mitmachaktion Zumba-Schritte erlernen.

18:35 Uhr: ViVa – Theater Version und Varianten ist die Theatergruppe des Kargah e.V. Der Verein kümmert sich um interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit.

19:00 Uhr: Nina Iacovozzi, eine junge Lindener Künstlerin, vereint in ihrem Spiel klassischer Gitarre unter anderem Blues, Folk und arabische Klänge. Ebenso multikulturell singt sie dazu auf deutsch, englisch und italienisch. Ihre Lieder handeln von Reisen, Bewegung und Entwicklung.

19:30 Uhr: Jasmin Riahi macht unter ihrem Künstlernamen J-Tun seit vielen Jahren Musik und ihr Schwerpunkt ist Rap. Die Texte der Lindenerin handeln von Liebesgeschichten und Alltagssituationen. Die 18-Jährige bekam durch Hip-Hop-Workshops bereits mehrere Auftritte. Nox und Ikarus gehören zur Crew MachDeinDing, einer Gruppe junger Rap-Künstler, die schon als Vorgruppe bekannter Rapper und auch im Ausland aufgetreten ist. Die selbst produzierten Beats von Ikarus (18) sind geprägt von Rocksamples und aktuellem Elektro. In seinen Texten erzählt er von urbaner Jugendkultur. Ob Rassismus oder Kriege in Afrika –die Texte von Nox gehen häufig in die politische Richtung. Inspiriert ist der 19-Jährige von Rappern wie KRS-ONE, Spax oder Curse. Auf der Bühne wird er von Background-Sängerin Selina unterstützt.

20:20 Uhr: Im Jahr 2005 gründete Mystical Mo die Peace Development Crew.Zunächst spielten sie Hip-Hop und Funk, entwickelten sich dann aber immer mehr zu einer Reggae/ Dancehall-Band. Sie begleiteten bereits Künstler wie Benjie, Brimstone & Fire und Junior Banton, traten unter anderem beim Weedbeat-Festival, Rock im Grass Festival und Urban Skillz goes Maschseefest auf und waren die Vorband von Nosliw, Jamaram und Dr. Ring-Ding.

 

Zirkusshow

Zirkusshow

Das Programm im Zirkuszelt von 15 bis 18 Uhr

15:30 Uhr Interaktive Zirkusshow des Mitspielzirkus Moskito

16:00 Uhr Zirkusmitmachaktionen und Capoeira-Show

17:30 Uhr Interaktive Zirkusshow des Mitspielzirkus Moskito

15:30 Uhr und 17:30 Uhr: Akrobatik, Jonglage, Zauberei und sprühende Komik verschmelzen beim Mitspielzirkus Moskito zu einem turbulenten Spektakel. Mit ansteckender Spielfreude verbindet Christoph Lietz Theater und Zirkus zu einem phantasievollen Programm. Dazu holt er sich auch ArtistInnen aus den Zuschauerreihen. Im Handumdrehen entstehen kuriose Ideen, die durch ihre Einfachheit bestechen und Platz für die Kreativität der Mitspieler lassen.

16:00 bis 17:30 Uhr: Zwischen den beiden Vorstellungen können Kinder selbst verschiedene Zirkuselemente ausprobieren. Das Capoeira Hannover Center unter der Leitung von Professor Carpone zeigt mit seiner Show, wie sich Musik, Akrobatik und brasilianische Kampfkunst für Kinder und Jugendliche zu einem besonderen Erlebnis verbinden und das Selbstwertgefühl und das Miteinander stärken.

Das „Musik- und Kulturfest am Küchengarten“ wird unterstützt von: Lebendiges Linden e.V., Linden-Limmer, LindenLimmerStiftung, Integrationsbeirat Linden-Limmer, Hannoversche Volksbank, 11 A, Ostland Wohnungsbaugenossenschaft, enercity, Gesellschaft für Bauen und Wohnen, Sparkasse Hannover und Fährmannsfest e.V. 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.