35-Jähriger bei Streit lebensgefährlich verletzt

In der Nacht zu heute ist es gegen 00:15 Uhr in einer Gaststätte an der Elisenstraße (Linden-Nord) zu einer Auseinandersetzung zwischen einem bislang Unbekannten und einem 35 Jahre alten Mann gekommen. Der 35-Jährige hat dabei lebensgefährliche Stichverletzungen erlitten.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten sich die beiden Kontrahenten als letzte Gäste in der Gaststätte aufgehalten und waren dort in Streit geraten. Im weiteren Verlauf kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der offenbar der bislang Unbekannte dem 35-Jährigen mit einem unbekannten Gegenstand mehrere Stichverletzungen beibrachte.

Das Duo verließ nach dem Vorfall die Kneipe in unterschiedliche Richtungen. Während der 35-Jährige auf dem Gehweg an der schwerverletzt zusammenbrach, entfernte sich sein Widersacher unerkannt.

Ein Rettungswagen brachte das Opfer zur stationären Behandlung in eine Klinik. Nachdem zunächst lebensgefährliche Verletzungen festgestellt worden sind, ist sein Zustand mittlerweile stabil. Eine Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Der Unbekannte ist etwa 1,85 Meter groß, zirka 30 Jahre alt, von schlanker Statur und südländischem Aussehen. Er hat kurze, dunkle, gegelte Haare, einen Dreitagebart und trug eine dunkle Jeans sowie eine schwarze Jacke.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen./ pu, schie


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.