Das Fest der Nachbarn

Europäischer Nachbarschaftstag in Linden-Süd und ganz Europa

Das Fest der NachbarnAm Freitag, den 29.05.2015, von 15-19 Uhr an 6 Veranstaltungsorten in Linden-Süd

Bereits zum fünften Mal wird in Linden-Süd „Das Fest der Nachbarn“ am Europäischen Nachbarschaftstag gefeiert. An sechs unterschiedlichen Standorten im Stadtteil können sich Nachbarn ab 15 Uhr mal anders als im Alltag „zwischen Tür und Angel“ begegnen und Zeit füreinander nehmen.

Die Aktionen werden selbstständig und dezentral von Nachbarn und im Stadtteil bekannten Einrichtungen in gemeinsamer Kooperation organisiert und durchgeführt. Alle Aktionen sind offen für jedermann und das Angebot ist sehr vielfältig. Organisiert wird der „Europäische Nachbarschaftstag“, der seinen Ursprung 1999 in Paris hatte und von dort immer noch koordiniert wird, vom europäischen Dachverband der sozialen Wohnungswirtschaft CECODHAS.

In Hannover läuft das Anmeldeverfahren über die kommunale (Immobilien-)Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbh (GBH). Die Organisation des hannoverschen Gesamtrahmens erfolgt in enger Kooperation mit der Stadt Hannover (FB Soziales) mittlerweile in über 10 Stadtteilen. Vor Ort angedockt ist die Veranstaltung u.a. an die jeweiligen Quartiersmanagements der GBH (+ Stadt Hannover) und an diverse Nachbarschaftsinitiativen und weitere sozialräumliche Einrichtungen stadtweit, die eng mit den BewohnerInnen des Stadtteils verbunden sind.

Gesamteuropäisch betrachtet, ist „das Fest der Nachbarn“ in den letzten Jahren zu einer richtigen Erfolgsgeschichte geworden. Im Jahre 2014 haben sich daran europaweit über 15 Millionen Menschen in 35 Staaten beteiligt. Und das Fest wächst weiter, über die Grenzen Europas hinaus. Sodass sich immer mehr der Name „Das Fest der Nachbarn“ anstatt des „Europäischen Nachbarschaftstages“ durchsetzt.

Die Grundidee des Festes lautet:
Die Bewohner eines Stadtteils laden ihre Nachbarn zu einem selbst organisierten Beisammensein ein. So kommt man ins Gespräch, lernt sich kennen, kann Kontakte und Freundschaften schließen, Vorurteile abbauen und den Grundstein für ein gutes und solidarisches Miteinander legen.

„Die Aktionen sind offen gestaltet. Jeder Nachbar ist herzlich willkommen.
Wir freuen uns auf viele neue Kontakte und gute Gespräche zum Wohle Aller!“
(Carsten Tech, Quartiersmanagement Linden-Süd)

1.) NORMAL in Linden – „Kaffee + Kuchen für alle Nachbarn“
von 15-17 Uhr im Begegnungscafé der Lebenshilfe in der Charlottenstraße 1
„Wir laden unsere Nachbarn und alle die gern vorbeikommen möchten ganz herzlich zu Kaffee und Kuchen ein!“
(Kendrick Macasero, NORMAL in Linden, Lebenshilfe)
Kontakt: Gundi Tobies, Tel.:5688782 o. Kendrick Macasero Tel.: 45913837

2.) „Bunte Linie durch Linden Süd“
15-17 Uhr vor der Kreativwerkstatt Kreofant (Netzwerk Lebenskunst), 73 / Straßenaktion.
„Jeder Passant, Nachbar den wir treffen kann einen Meter der bunten Linie auf den Bürgersteig malen. Ein Meter reiht sich an den nächsten. Mal sehen wie weit wir kommen.“
(Sabine Opiela, KreoFant, Netzwerk Lebenskunst)
Kontakt: Sabine Opiela, Netzwerk Lebenskunst, Tel. 89851552

3.) „Gemütliches Beisammensein“
ab 15 Uhr vor dem Kiosk im Sporlederweg 13b bis open end mit Kaffee & Kuchen, Überraschungsmusik ab 17 Uhr und einer offenen Befragungsaktion zur eigenen Nachbarschaft.
„Wir wollen diesem spannenden Viertel in Linden-Süd mal etwas auf den Zahn fühlen und mit den Bewohnern ins Gespräch kommen.“
(Martin Lange, Dipl. Geograph)
Kontakt: Martin Lange & Carsten Tech, Quartiersmanagement, Tel. 123-7775

4.) „Interkulturelles Grillen im Nachbarschaftsgarten Behnsenstraße-West“
ab 16 Uhr (auf Höhe Behnsenstr. 2-4). Hier treffen sich nicht nur die GärtnerInnen der Parzellen, sondern auch Nachbarn und interessierte zum gemeinsamen Plausch. Speis und Trank darf mitgebracht werden, Grills stehen kostenfrei bereit.
„Wir wollen mit unserer Teilnahme am Fest einerseits den neuen Stadtteilgarten weiter bekannt machen und andererseits die Gemeinschaft der Gärtnernden untereinander stärken!“
(Jens Stelzer, Pico-Bello, MSV e.V.)
Kontakt: Eberhard Irion, Internationale Stadtteilgärten, Tel.: 2604110

5.) „Bowling, Spaß, Spiel & Genuss für die ganze Familie“
Aktionen im Hof des Treffpunkts Allerweg von 17-19 Uhr mit anschließendem gemeinsamen Grillen (Allerweg 9). Caritas Familienzentrum St. Vinzenz, Schwangerschaftsberatung
Donum Vitae, Café Allerlei, Stadtteilkulturarbeit Linden-Süd und Projektstelle Sprachförderung.
„Das gemeinsame Bowling für Kinder und Erwachsene mit Pokal auf dem Europäischen Nachbarschaftstag ist mittlerweile schon zu einer traditionellen Stadtteilmeisterschaft geworden!“
(Elke Njai, Caritas-Familienzentrum St. Vinzenz)
Kontakt: Diverse, am besten über das Café Allerlei, Songül Dereköy, Tel. 123-7775

6.) „lokal-global-international – Lieder aus aller Welt“
um 18.00 Uhr. Offenes Singen im unter der Leitung von Holger Kirleis (Plaza de Rosalia, IG ).
„Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf internationalen Liedern. So wollen wir für ein solidarisches Miteinander lokal-global-international eintreten.“
(Ernst Barkhoff, IG Ahrbergviertel)
Kontakt: Ernst Barkhoff, IG Ahrbergviertel, Tel.: 2703305

Weitere Informationen zum Gesamtrahmen entnehmen Sie bitte der hannoverschen Homepage:
www.nachbarschaftstag-hannover.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.