Was tun wenn`s brennt?

Veranstaltung zur Brand- und Einbruchsprävention

Immer wieder kommt es zu Haus- und Wohnungsbränden durch technische Defekte, Brandstiftung und auch Fahrlässigkeit. Doch was kann man tun, um Brände im Haus zu vermeiden? Wie verhalte ich mich, wenn es brennt? Und was kann mich bei einem Brand ? Diesen und weiteren Fragen möchte das Stadtteilforum Linden-Süd am 4. Juni 2015 um 19.30 Uhr im Café Allerlei, Allerweg 7, nachgehen.

Es wird dabei unterstützt von Expertinnen und Experten der Hannover, der Kriminalpolizei, der Gesellschaft für Bauen und Wohnen (GBH) und den Kontaktbeamten. „Wir wollen mit dieser Veranstaltung vor allem die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils ansprechen, da sie die direkten Betroffenen im Brandfall sind, aber natürlich auch Vermieter und Eigentümer“, so Marit Kukat, Sprecherin des Stadtteilforums Linden-Süd. Des Weiteren werden spezielle Tipps zum Thema Einbruchsprävention gegeben, da sich in Zusammenhang mit den Bränden oftmals unerlaubter Zutritt in die Treppenhäuser und Keller verschafft wird.

Im Rahmen des Stadtteilforums Linden-Süd tragen Haupt- und Ehrenamtliche seit über zehn Jahren mit großem Engagement dazu bei, die Lebensqualität im Stadtteil zu erhöhen. Zu den Ergebnissen gehören die Nachbarschaftsgärten in der Charlotten- und Behnsenstraße, der Unterstützerkreis „D33“ für das Flüchtlingsheim und auch das Café Allerlei.

Die Treffen des Stadtteilforums Linden-Süd sind öffentlich und finden an jedem ersten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr im Café Allerlei, Allerweg 7, statt.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.