Rot-Grün verschärft Schulsituation in Hannover Linden ?

Pressemitteilung DIE LINKE:

„Das Prinzip kurze Beine – kurze Wege wird abermals von Rotgrün mit Füßen getreten", so Luk ist, stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Rat. Mit der geplanten Schließung der Albert-Schweitzer-Grundschule und ihrem geplanten Umzug in das Schulgebäude am Fössefeld verschlechtert sich die Schulsituation der Grundschüler weiter. „Die Erreichbarkeit würde gerade für die Erst-und Zweitkläßler wie schon bei der geplanten Schließung der Stadtteilbibliothek im zum Problem", heißt es in einer Erklärung der Linken Linden-Limmer. Im Kommunalwahlkampf werden wir das zum Thema machen", so der Vorsitzende Oliver Klauke.

Gleiches gilt für die Situation der Grundschule am . Selbst die Mogelpackung Ganztagsgrundschule kann Rot-Grün nicht umsetzen. Der Schule wird die Umwandlung in eine Ganztagsgrundschule mit dem Hinweis auf fehlende Mittel zum Bau bzw. Ausstattung einer Mensa von Rotgrün verweigert. DIE LINKE Linden-Limmer fordert, daß als Zwischenlösung die Schule in eine Ganztagsgrundschule umgewandelt und die dafür erforderlichen Mittel von der Stadt Hannover zur Verfügung gestellt werden.

Im Kommunalwahlkampf tritt DIE LINKE. Linden-Limmer weiter für einen Ausbau von Hortplätzen ein. Als Minimalforderung steht dabei die Wiederaufnahme des „Hortprogramms" zur Schaffung von mindestens 200 Hortplätzen jährlich auf der Tagesordnung.

Kommentar:

Vielleicht sollte sich DIE LINKE vor der Verbreitung einer Pressemitteilung besser informieren. 

Die Grundschule in Linden-Mitte heißt und nicht wie in den anderen Lokalmedien einfach übernommen Lindener Berg.

Mit dem Umzug der Albert-Schweizer-Schule in das Fössefeld wird durch die verbesserte Raumsituation das neue Ganztagskonzept erst möglich gemacht. Also wird hier genau das kritisiert, was in der Schule wegen fehlender Mittel abgelehnt wurde.
Das die Umwandlung zur Ganztagsgrundschule an Lindener Markt abgelehnt wurde, liegt aber nicht nur an den fehlenden Mitteln für einen Ausbau.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.