Mal wieder brennt ein Keller in Linden-Süd

Innerhalb von 9 Tagen brennt zum zweiten Mal ein Keller in Linden-Süd. Eine Weile war es ruhig geworden aber nun geht die Brandserie wieder weiter. Schon seit mehreren Jahren brennt es auffällig oft in Kellern, Treppenhäusern und Müllcontainern in und um Linden-Süd. Hier eine Auflistung aus dem Februar 2014. Auch danach kam es immer wieder zu Brandstiftungen.

Aktuelle Pressemitteilung der :

Heute Morgen, gegen 09:30 Uhr, haben Unbekannte in einem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Charlottenstraße (Linden-Süd) Gerümpel in Brand gesetzt. Vier Hausbewohner haben eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten.

Hausbewohner hatten starke Rauchentwicklung im Bereich des Treppenhauses bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Ersten Ermittlungen zufolge war Gerümpel in einem Kellerraum in Brand geraten. Durch die Flammen wurden auch Versorgungsleitungen im Kellerbereich beschädigt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten alle Bewohner evakuiert werden. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar. Drei Mieter (31, 39 und 46 Jahre alt) und eine 24-jährige Hausbewohnerin erlitten eine leichte Rauchgasintoxikation. Rettungswagen brachten sie zur Beobachtung in eine Klinik. Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes haben den Keller heute untersucht. Sie gehen von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Der Schaden beläuft sich nach polizeilichen Schätzungen auf 50 000 Euro. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /hil,mi


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.