Hannover-Linden – ein lebenswerter Stadtbezirk mit Charakter

Wer auf der Suche nach einem dauerhaften Tapetenwechsel ist, könnte im Stadtbezirk Linden-Limmer – wie er vollständig ausgeschrieben heißt – fündig werden. Die einstmals eigenständige Industriestadt überzeugt unter anderem durch die abwechslungsreiche Gastronomieszene vor Ort und die zahlreichen multikulturellen Einflüsse. Entscheiden Sie sich für einen Umzug in diesen Bezirk der niedersächsischen Landeshauptstadt, haben Sie die Qual der Wahl. Sie können zwischen vier Stadtteilen wählen, die in den letzten Jahren alle an Attraktivität dazu gewonnen haben.

Auf dem aufsteigenden Ast: Linden-Mitte und Linden-Nord

Insbesondere das Zentrum sowie der Norden des Stadtbezirks erfreuen sich einer zunehmenden Beliebtheit. In den letzten Jahren hat sich die Wohnqualität immer weiter gesteigert – und doch bleiben die Immobilien nach wie vor mehr als bezahlbar. Vor allem die Wohnungen direkt am Lindener Marktplatz sind heiß begehrt. Hier ist man als Anwohner ein unmittelbarer Teil des alltäglichen städtischen Treibens. In Linden-Nord haben Interessierte die Möglichkeit, sich eines der ältesten Vorstadtkinos Deutschlands anzusehen. Das Apollokino befindet sich seit 1908 in einem Hinterhof der , der Hauptstraße dieses Stadtteils. Außerdem können Anwohner im Sommer ganz leicht in den Genuss des Fährmannfestes kommen. Das Festival, das vor allem Rockmusik zu bieten hat, gibt es nun mehr seit dem 1983. Im Lauf der Zeit hat es sich zu dem größten Open Air Festival in der Region der niedersächsischen Landeshauptstadt entwickelt, das seine Gäste mit alternativer Musik lockt. Wer sich für einen Umzug in diesen Teil von Hannover-Linden entscheidet, kann Einiges erleben.

Linden-Süd – längst nicht abgeschlagen

Doch auch Linden-Süd hat seinen Bewohnern zahlreiche Dinge zu bieten. Hier befindet sich beispielsweise die Humboldtschule, eines der größten Gymnasien ganz Hannovers. Diese Schule hat mit Sicherheit nicht ohne Grund an die 1.000 Schüler – eine wichtige Information für alle ! Das Gymnasium besticht nicht nur durch seine Größe, sondern auch seine Verbundenheit mit Traditionen. Außerdem überzeugt dieser Stadtteil ebenso durch eine ausgeprägte gastronomische Szene. An den Rändern der Straßen finden sich überall kleine gemütliche Kneipen, Restaurants und zahlreiche Cafés.

Nicht zu vergessen: Limmer

Hier ruft Sie das Wasser. Besonders im Sommer können sich in Limmer Kinder wie auch Erwachsenen in einem der gut ausgestatteten Bäder amüsieren. Vor allem das direkt am gleichnamigen Fluss gelegene lockt zahlreiche Besucher an. Wer mehr auf der Suche nach einer vorörtlichen Atmosphäre ist und etwas Abstand von dem allzu geschäftigen städtischen Treiben gewinnen möchte, ist in Limmer übrigens perfekt aufgehoben.

Wohnen an der Grenze zu Berlin

Der Bezirk Hannover-Linden bietet Ihnen die Möglichkeit, etwas außerhalb zu wohnen und dennoch in kurzer Zeit im Zentrum Niedersachsens zu sein. Doch nicht nur die Innenstadt Hannovers eignet sich für den einen oder anderen Ausflug. Vergessen Sie nicht, dass auch Städte wie Magdeburg nicht weit sind. Außerdem befinden Sie sich wenn auch nicht ganz, so aber doch fast an der Grenze zu Berlin und vor allem Potsdam. Wen es also nicht immer in seiner neuen Wahlheimat hält, kann hier wahrlich Großstadtluft schnuppern und sich anstatt an der Ihme oder Fösse einfach mal ein paar Stunden an der Berliner Spree aufhalten. Auf dem Weg dorthin können Sie dann womöglich noch im Brandenburger Wald- und Seengebiet haltmachen. Sie sehen, auch für die Ausflüge außerhalb Lindens ist bestens gesorgt.