Mutmaßliche Kabeldiebe festgenommen

Polizei (© Sven Grundmann - fotolia.com)

Die hat gestern gegen 23:50 Uhr in Linden-Süd fünf Männer im Alter zwischen 23 und 38 Jahren festgenommen. Sie stehen im Verdacht, kurz zuvor von einer Baustelle an der Roesebeckstraße Kupferkabel gestohlen zu haben.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte ein 46-jähriger Passant an der Ihme in der Nähe der Stadionbrücke mehrere Personen beobachtet, die sich an Kabeln zu schaffen machten und die Polizei alarmiert. Zudem gab der Zeuge an, dass in der Nähe ein Transporter gestanden habe. Als die Beamten eintrafen, bemerkten sie zunächst an der Stammestraße einen Mann, der sich auffällig umschaute und telefonierte. Kurz darauf bog der von dem Zeugen beschriebene Klein-LKW mit zwei Personen (beide 26 Jahre alt) in die Stammestraße ein und wurde von den Ermittlern kontrolliert. Diese stellten fest, dass es sich um einen Mietwagen (Mercedes-Sprinter) handelte. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeuges konnte kein Diebesgut aufgefunden werden. Fast zeitgleich begab sich eine weitere Funkstreifenbesatzung zum Ihmeufer und traf dort noch zwei Tatverdächtige (23 und 38 Jahre alt) an. In unmittelbarer Nähe fanden die Beamten bereitgelegte Kupferkabel und Kabelstücke im Wert von zirka 10 000 Euro. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass diese zuvor offenbar von einer Baustelle an der Roesebeckstraße gestohlen worden waren. Das Quintett wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. /hil,tr

Pressemitteilung: Polizei Hannover
Foto: © Sven Grundmann – fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.