Das Märchen der Deutschen – Vom Leben nach Suppenkasperkritierien

Eine kritische Abrechnung mit den sozialen Folgen der großen Politik zeigt der Fimproduzent Ralph T. Niemeyer am Mittwoch, 3. April in Hannover. Sein Film „Das Märchen der Deutschen – Vom Leben nach Suppenkasperkritierien“ ist ab 19.00 Uhr im , Windheimstraße 4 zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://www.youtube.com/watch?v=UNxc-54ZrCw

http://www.youtube.com/watch?v=UNxc-54ZrCw

Niemeyer kommt auf Einladung der Partei DIE LINKE.Linden-Limmer. Nach dem 60-minütigen Dokumentarfilm steht der Autor zur Diskussion zur Verfügung.

Niemeyer stellt Bilder aus der sozialen Wirklichkeit in Deutschland den Äußerungen von Politikern und Experten gegenüber. Er fragte Renate Künast, ob nicht vor allem die Banken von den Rettungsfonds profitieren, er fragte Frank-Walter Steinmeier, ob er es bedauere, Hedgefonds nach Deutschland regelrecht eingeladen zu haben und fragte den EU-Präsidenten Barroso, ob nicht die Banken für die Krise in Regress genommen werden sollen.

Niemeyer hat u.a. Filme über Nelson Mandela, Hugo Chavez und Michail Gorbatschowproduziert.

Veranstalter: Die Linke Linden-Limmer
Ort: Freizeitheim Linden Windheimstraße 4, 30451 Hannover


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO