Linden-Süd: 23-Jähriger durch Messerstich verletzt

Gestern Abend, gegen 18:00 Uhr, ist es an der Ritter-Brüning-Straße / Ecke Allerweg (Linden-Süd) zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen, in deren Verlauf ein 23 Jahre alter Mann durch einen oberflächlichen Messerstich verletzt worden ist.

Nach ersten Erkenntnissen traf das Opfer gestern Abend an der Hengstmannstraße auf seinen 29 Jahre alten Bekannten. Im Verlauf des Treffens kam es dann zu einem Streit, bei dem der 23-Jährige zunächst von dem Tatverdächtigen ins Gesicht geschlagen wurde. Der Streit setzte sich anschließend an der Ritter-Brüning-Straße / Ecke Allerweg fort. Im Zuge der Auseinandersetzung verletzte dabei der 29-Jährige seinen Bekannten durch einen oberflächlichen Messerstich im Bauchbereich. Der Angreifer entfernte sich danach. Das Opfer begab sich anschließend selbstständig zur Behandlung in ein Krankenhaus, von dort wurde dann die alarmiert. Im Verlauf des Abends konnte der Tatverdächtige in seiner Wohnung angetroffen und vorläufig festgenommen werden. In seiner Wohnung fanden die Beamten die mögliche Tatwaffe auf. Da der Mann alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Gegen ihn ermitteln die Behörden nun wegen gefährlicher Körperverletzung. / he,schie

Pressemitteilung: Polizei Hannover

 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.