Güterzug in Hannover-Linden entgleist

Entgleiste Wagen im Güterbahnhof Linden (Quelle: Bundespolizei)

Entgleiste Wagen im
Güterbahnhof Linden
(Quelle: Bundespolizei)

In der vergangenen Nacht ist ein Güterzug aus Bebra in Hannover-Linden entgleist. Der Zug durchfuhr den Güterbahnhof mit einer Geschwindigkeit von 40 km/h, als der Lokführer Unregelmäßigkeiten in der Stromversorgung bemerkte. Eine automatische Zwangsbremsung des Zuges wurde eingeleitet. Dabei sprangen drei Wagen an einer Weiche aus dem Gleis. Ein leerer Container stürzte vom verursachenden Waggon ins Gleisbett. Die beiden anderen entgleisten Wagen waren mit Schnittholz beladen.

Personen wurden nicht verletzt, jedoch Gleise und Weichen erheblich beschädigt. Der Güterzug war mit 26 angehängten Wagen insgesamt 600 Meter lang und auf dem Weg Richtung Maschen.

Die Unfallursache ist unklar. Die Bundespolizei hat Spuren und Aufzeichnungen gesichert sowie die drei Waggons beschlagnahmt. Zusammen mit dem Eisenbahnbundeamt erfolgen noch weitere Untersuchungen.

Pressemitteilung: Hannover


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.