Chance verpasst! – Kein Radweg auf der Benno-Ohnesorg-Brücke

Vorschlag des ADFC für einen Fahrradstreifen

Vorschlag des ADFC für einen Fahrradstreifen

Nach jahrelangem Umbau (Neubau) ist die Benno-Ohnesorg-Brücke jetzt wieder in voller Breite für den Autoverkehr freigegeben worden. Die Forderung des ADFC, auf dieser wichtigen Radroute zwischen Linden und der Innenstadt mehr Platz für den Radverkehr zu schaffen, indem eine der beiden stadtauswärts führenden Autospuren zu einem Zweirichtungsradweg umfunktioniert wird, wurde von den Bezirksräten Linden und Mitte aufgegriffen und als Antrag beschlossen. Doch die Verwaltung und der Rat der Stadt Hannover haben wieder einmal dem Autoverkehr den Vorrang gegeben und Radfahrer und Fußgänger gemeinsam auf den viel zu schmalen Hochboard verbannt. Wenn erst der Hochbahnsteig auf der Brücke fertig sein wird, sind Konflikte zwischen Fußgängern und Radfahrern vorprogrammiert. Auch der Durchlass durch das ist keine Alternative für eine fahrradfreundliche Verbindung zwischen Linden und der Innenstadt, zumal die Zukunft des Ihmezentrums nach wie vor völlig ungewiss ist.

Harald Hogrefe, OG Hannover

Quelle: Aktuelle Ausgabe der ADFC Zeitschrift Hannorad

 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.