Kommunaler Seniorenservice (KSH)

Auf Zeitreise durch Hannover – Stadtbilder damals und heute

Hannover damals – Zeitzeugen erinnern sich mit Michael Narten

„Hannover damals – Zeitzeugen erinnern sich“ heißt das Angebot des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH), bei dem sich in loser Folge bekannte HannoveranerInnen vorstellen, die die Landeshauptstadt besonders geprägt, beeinflusst oder auch beschrieben haben – oder als HannoveranerInnen Ungewöhnliches erlebt haben.

Am Montag (17. November) um 16 Uhr ist der hannoversche Fotograf und Hobbyhistoriker, Michael Narten, zu Gast.

Hannovers Entwicklung ist am besten zu verstehen, wenn diese sichtbar wird. Jedes Stadtbild unterliegt einem permanenten Wandel, der einen häufig erst dann bewusst wird, wenn Fotografien von gestern und heute verglichen werden. Die Herrenhäuser Gärten, der Hauptbahnhof, das Café Kröpcke, die Marktkirche, der Aegie – um nur einige der markanten und zentralen Punkte zu nennen, deren Anziehungskraft auch nach dem Krieg nicht verloren gegangen sind.

Die rund 100 zeitgenössischen Fotos in Verbindung mit der lebendigen Geschichte Hannovers bieten die einmalige Chance, sich der Stadt von früher zu nähern. Die Fotos geben dabei Raum zum Erinnern und Staunen.

Die Moderation übernimmt Karlheinz Utge-nannt, ehemaliger Pressesprecher der Stadt.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Reihe findet statt im Veranstaltungszentrum des KSH Ihmepassage 5 (Eingang über Blumenauerstraße). Informationen unter der Telefonnummer 168-45195.

Pressemitteilung: Stadt Hannover


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.