Frische Farbe wird zum „Verhängnis“

Ein Polizeibeamter hat gestern gegen 03:00 Uhr an der Straße Zur Schwanenburg (Limmer) einen 35-Jährigen festgenommen der im Verdacht steht, ein Graffiti an eine Brücke gesprüht zu haben.

Der Polizist war privat mit dem Fahrrad auf dem Radweg entlang der Leine am südlichen Ufer stadteinwärts unterwegs gewesen, als er unter der Brücke des Westschnellwegs den Geruch frischer Farbe wahrnahm. In der Dunkelheit sah er den Tatverdächtigen, der versuchte, sich zu verstecken. Der Ordnungshüter gab sich als solcher zu erkennen, nahm ihn fest und alarmierte umgehend die . Beim Eintreffen der Streife übergab er den mutmaßlichen Sprayer an seine Kollegen. Die Ermittler stellten mehrere Dosen Sprühfarbe sicher. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige wieder entlassen. Den jungen Mann erwartet nun ein Verfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Darüber hinaus kann er an den Kosten der Beseitigung seines „Werkes“ beteiligt werden./ tr, st

Pressemitteilung: Polizeidirektion Hannover


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.