Filme zur Lindener Geschichte: Aus alt mach neu

Filme zur Lindener Geschichte" am Sonntag, den 27.01.2013 um 15 Uhrim , Fred-Grube-Platz 1, 30451 Hannover:

Aus alt mach neu – Ansichtenzur Stadtteilsanierung in Hannover Linden-Nord"

Im Rahmen der imFreizeitheim Linden der Otto Brenner Akademie werden monatlich Filmezur Lindener Geschichte gezeigt.

1976 wurde das ehemaligeArbeiterviertel Linden-Nord zum Sanierungsgebiet erklärt. Mitgezielter Stadterneuerung sollte das veraltete Gebiet baulich undsozial aufgewertet werden. Anfangs hieß Sanierung noch vor allemAbriss und Neubau, nach heftigen Auseinandersetzungen zwischenBürgerinitiativen und Stadt stand die erhaltende Erneuerung imVordergrund. Trotzdem gab es weiter unterschiedliche Standpunkte.„Das Ringen um unterschiedliche Zielvorstellungen und die Suchenach Kompromissen haben den Verlauf der Sanierung bestimmt.Bürgerbeteiligung gab es dabei auf allen Ebenen. Der Videofilm lässtBürger und Planer zu Wort kommen und vermittelt einen Überblicküber wesentliche Stationen der Sanierung", schreiben dieFilmemacher Wolfgang Becker, Jan Gerigk, Jörg Witte und ManuelaWitzel in der Filmbeschreibung. Der 54-minütige Film wurde 1991 vonder M7 Medienagentur im Auftrag der Stadt Hannover, Bauverwaltung,Abteilung für Sanierungen erstellt und zeigt sehenswerte Bilder vonLinden-Nord von vor über zwanzig Jahren. Die Sanierung wurde vor ca.zehn Jahren abgeschlossen. Sie hat die Entwicklung in Linden-Nordnicht nur bis dahin stark beeinflusst, auch die Auswirkungen sindheute noch im Stadtteil deutlich zu erkennen.

Moderation: Egon Kuhn

www.sakobrenner.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.