Kontrolle im Drogenmilieu

Heute Mittag hat die erneut eine Kontrolle von Angehörigen der offenen Drogenszene in Linden-Süd durchgeführt. Gegen einen 40-Jährigen, der mit elf Konsumeinheiten Amphetamin angetroffen worden ist, haben die Beamten ein Strafverfahren eingeleitet.

Bereitsvor zwei Monaten hatten Beamte der Polizeiinspektion West eine Großkontrolle im Bereich Linden-Süd und Ricklingen durchgeführt. Hintergründe dafür waren etliche Beschwerden von Bürgern, die sich durchDrogenabhängige belästigt sehen und der Anstieg der sogenannten "Beschaffungskriminalität". Heute Mittag in der Zeit von 12:00 bis 14:00Uhr führten die Polizeibeamten erneut in der Nähe einer Methadonausgabestelle in Linden-Süd bei 18 Personen Identitätskontrollendurch. Bei der Überprüfung eines 40-Jährigen fanden sie insgesamt elf Konsumeinheiten Amphetamine. Wie sich herausstellte, hatte der Abhängigediese gerade erst gekauft und eine Einheit bereits selber konsumiert. Gegen den Mann leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen des Verdachts des illegalen Handelns mit Betäubungsmitteln ein und erteiltenihm einen Platzverweis. Für den Leiter der Polizeiinspektion West, Guido von Cyrson, ist ein derartiger Einsatz wichtig, denn er "führt zurVerunsicherung der Szene, die bei stetigem Zulauf zunehmend Straftaten produziert und Anwohner zum Teil massiv beeinträchtigt." Die Polizei wird auch weiterhin Kontrollen durchführen, um zukünftig Straftaten im Drogen- und Eigentumsbereich aufzuklären und damit zur Lageberuhigung und Verhaltensänderung beizutragen. / gl.

 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.