150 Jahre Lindener Bergfriedhof: Ein kleines Jubiläumsfest auf dem Lindener Berg am 16. September

Der Lindener Bergfriedhof ist ein besonderes Kleinod mitten in Linden.

Im Jahre 1862 wurde der Friedhof angelegt und die ersten Beisetzungen vorgenommen. Bis heute ist die Anlage ein ganz besonderer Ort: sowohl denkmalgeschützter historischer Friedhof als auchgrüne Oase im Stadtteil.

Scillablüte im Frühjahr

Scillablüte im Frühjahr

Eingang zum Bergfriedhof im Sommer

Eingangstor im Sommer

Baumrundgang im Herbst

Bäume im Herbst

Küchengartenpavillon im Winter

Pavillon im Winter

 

Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist ein kleines Fest auf dem Gelände:

Am Sonntag (16. September) würdigen der Verein und der städtische Fachbereich Umwelt und Stadtgrün den Friedhofsgeburtstag.

Los geht es um 13 Uhr mit einer musikalischen Einstimmung durch den Gospelchor Hannover unter Leitung von Christine Hamburger. Begrüßt werden die TeilnehmerInnen von Wirtschafts- und Umweltdezernenten Hans Mönninghoff.

Ab 14 Uhr ist die neue Ausstellung "150 Jahre Lindener Bergfriedhof – Geschichte und Sehenswürdigkeiten" im Küchengartenpavillon zu sehen. Führungen zur Geschichte des Friedhofs mit Ulf Kronshage und Jonny Peter um 15 Uhr und ein Rundgang mit Marie Dettmers um 16 Uhr zur "Lyrik am Wegesrand" machen das besondere Friedhofsgelände auf verschiedene Art und Weise erfahrbar.

Eine Klanginstallation rund um die Friedhofskapelle rundet das Angebot vor Ort ab, das kleine Fest endet um 17 Uhr.

www.quartier-ev.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.