Küchengartenplatz verwahrlost langsam

Der von 2003-2008 mehrfach für viel Geld umgestaltete Küchengartenplatz verwahrlost langsam aber sicher. Auch wenn es rund um die Baumscheiben und auf dem Sandteil des Platzes so gut wie kein Grün gibt brauchen diese doch ein mindestmaß an Pflege. Die Baumscheiben auf dem gepflasterten Teil des Platzes wurden gefühlt noch nie gereinigt. Die Fotos entstanden eine Stunde nachdem ein Aufräumteam vom Amt da war. Vermutlich war man nicht für die Baumscheiben zuständig. Nur wer ist dafür zuständig???

Der sogenannte Stadtgrünplatz, also die Sandwüste, ist mit dem "schnellwachsendem" Bambus umgeben. Auch hier war wohl eher das Augenmerk auf pflegeleicht gerichtet. Versprochen wurde jedenfalls bei der Planung das der bambus innerhalb eines Jahres mehr als Mannshoch wachsen und so einen Lärmschutz zur vielbefahrenen Fössestraße bieten würde. Nach fünf Jahren hat der Bambus immer noch nicht die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt. Vielleicht hätte man doch eher auf heimische Gewächse zurückgreifen und einen echten Küchengarten schaffen sollen wie von vielen Lindenern gefordert.

So wird der Platz wohl bald wieder genauso heruntergekommen aussehen wie im Jahr 2003 vor der ersten Neugestaltung.

ab

{gallery}KuechengartenSommer2012{/gallery}


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.