Mutmaßlicher Einbrecher festgenommen

Gestern Abend gegen 21:00 Uhr haben Beamte der Polizeiinspektion West ein mutmaßliches Einbrecherduo überführt. Einer der beiden 16-Jährigen steht im Verdacht, mehrfach in Zimmer einer Jugendherberge an der Straße Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg (Calenberger Neustadt) eingebrochen zu haben. Er ist heute einem Richter vorgeführt worden und anschließend in Untersuchungshaft gegangen.

Ermittlungenzufolgen hatten zwei 16 und 19 Jahre alte Bewohnerinnen das Zimmer im dritten Stock der Jugendherberge gegen 19:00 Uhr verlassen und die Tür verschlossen. Als sie etwa eine Stunde später zurückkehrten, stellten sie fest, dass das Fenster offen stand und ihre persönlichen Sachen durchwühlt waren. Es fehlten eine Kamera sowie eine Gästekarte der 16-Jährigen. Da es in dem Jugendhaus in der letzten Zeit zu mehreren Einbrüchen mit immer der gleichen Vorgehensweise gekommen war – nämlich von der Feuertreppe aus, auf Kipp stehende Fenster aufdrücken und einsteigen – und die Beamten schon einen 16 Jahre alten Jungen aus Linden-Nord im Verdacht hatten, suchten sie seine Anschrift auf. Hier wurde den Ermittlern von einer 49-jährigen Betreuerin die gestohlene Gästekarte übergeben, die diese kurz zuvor im Eingangsbereich des Hausesgefunden hatte. Der 16-Jährige und sein Komplize wurden zur Wache der Polizeiinspektion West gebracht. Eine Aussage zu den Vorwürfen machte der wegen Drogen- und Eigentumsdelikten bekannte Jugendliche nicht. Da die Beamten ihn auch für die anderen Einbruchdiebstähle am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg verantwortlich machen, haben sie ihn heute einem Richter vorgeführt, der den Jugendlichen in Untersuchungshaft schickte. Sein gleichaltriger Freund wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. / tr, st


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.