„Fahrt ins Blaue“: multimediale Ausstellung zum Thema Wasser

Fünf Künstlerinnen und Künstler der Region sind sprichwörtlich zu einer„Fahrt ins Blaue" aufgebrochen. Entsprechend zum Thema„Wasserspiele" der Gartenregion Hannover haben sie Ideen zum ThemaWasser entwickelt und sind tief ins blaue Medium eingetaucht. DieErgebnisse der künstlerischen Forschungsreise werden amFreitag, 10. August, ab 20 Uhr auf dem Gelände von kik.kunst in kontakt an den Herrenhäuser Gärten präsentiert. Die multimediale Ausstellung ist nochbis zum 9. September zu sehen.

Sovielseitig wie das Thema Wasser sind die themenbezogenenKünstlerbeiträge: die Lichtinstallation „Gestern-Heute-Morgen" ist dasReisefazit vonFrank Fuhrmann, eine visuelle Klanginstallation unter dem Titel „Circular Flow" präsentiertHelmut Hennig und „Gabe 1" nennt Ulla Nentwig ihreInstallation. Passgenaue Projektion von Licht und Musik verbirgt sichhinter der Video Mapping-Arbeit „Exploding Fontaine" vonJean Robert Valentin.

„Click & Walk… the L(e)ine" – unter diesem Motto erkundete der FotokünstlerUwe Stelter im Juli zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern aus derRegion Hannover in drei unterschiedlichen Workshops die Leine. DasErgebnis dieses partizipatorischen Fotoprojektes ist ein aus deneinzelnen Beiträgen entstandenes „Leine-Panorama".

Neben der Ausstellung ist ein vielschichtigesBegleitprogramm rund um das Thema Wasser geplant: experimentelleKlangcollagen, Vorträge, die zum philosophischen Gedankenaustauscheinladen sowie Führungen und Gespräche mit den teilnehmendenKünstlerinnen und Künstlern. Filme zum Thema Wasser gibt es Freitag,17. und 24. August, jeweils um 21 Uhr im Mondscheinkino zu sehen.

Im Fössebad Hannover verschmelzen amSamstag, 1. September, um 19 Uhr bei der Tanzperformance „Springwasser"von Ursula Wagner die Komponenten Objekt, Klang und Wasser zu bewegtenFormen. Ein spritziger Beitrag der Extraklasse zu den Wasserspielen derGartenregion Hannover.

 Programmflyer (pdf)

EinProjekt der Stadt Hannover und des Kulturbüros und kik.kunst inkontakt, gefördert von der Gartenregion Hannover. Die Ausstellung isteingebunden in den Zinnober-Volkskunstlauf am 1. und 2. September.

Termin: Ausstellung 11. August bis 9. September 2012, Vernissage 10. August 2012, 20.00 Uhr

Ort: Gelände kik – kunst in kontakt, Am Großen Garten 5a, 30419 Hannover

Eintritt: frei

Veranstalter: Stadt Hannover, Kulturbüro und kik.kunst in kontakt

Weitere Informationen: www.kik-hannover.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.