Motorblock

10 Jahre Macht Worte!

Macht Worte
Macht Worte

Das Jubiläumskonzert mit Beatpoeten, Big Tune und Motorblock. Special Guests: Jan Off, Andy Strauß und Micha-El Goehre. Außerdem Mini-Buchmesse

TERMIN: Sa 11.10.2014
EINLASS / BEGINN: 19:00 Uhr / 20:00 Uhr
EINTRITT: VVK: 10,- Euro / AK: 12,- Euro
ORT: 60er-Jahre Halle / Mephisto

Schön war die Zeit! Unser 10-jähriges Jubiläum ist Anlass genug, Euch zu zeigen, was Eure Moderatoren Egge, Tobi und Henning neben der Slam-Bühne treiben. Sie werden natürlich wieder auf der Bühne stehen – diesmal aber flankiert von ihren Bands Beatpoeten, Big Tune und Motorblock. Und auch hier stehen die drei Hochdruck-MCs hinter den Mikrofonen. Die dargebotene Sound-Bandbreite reicht von lyrisch-groovendem Elektro-Parolen-Punk über astreinen Rap mit Tanz-Appeal bis zu wüstem Vollphone-Rock.

Full House!

Das Eintritts-Ticket gilt auch für den Besuch der anschließenden Partys Faust Forward und Rock’n‘Roll Highschool und die Ausstellung Shifting Africa, die in der Kunsthalle Faust zur Feier des Tages bis 24 Uhr gezeigt wird.

Beatpoeten
Beatpoeten

Beatpoeten (Elektro-Parolen-Punk)
Die Beatpoeten verbinden Elektro-Punk mit politischer Haltung und lyrischen Texten. Deutschsprachige Zeilen abseits von Atzen-Parolen treffen auf tanzbare Beats aus Groove-Box und Kaoss-Pad irgendwo zwischen Goldene Zitronen, Mediengruppe Telekommander und DAF. Die Beats entstehen live, werden improvisiert und entfalten sich unweigerlich und mitreißend im Zusammenspiel des Duos. Inhaltlich geht es genauso um die Generation Prekariat und Zukunftsangst, um melancholische Momente zwischen Arbeitszeit und Freizeit, aber auch um die letzten rosa Delfine im Mekong. Brecht würde dazu tanzen, Hölderlin die Taschenlampe schwenken.

Big Tune
Big Tune

Big Tune (Rap mit Tanz-Appeal)
Big Tune spucken nicht nur große Töne – sie wissen auch, der Ton macht die Musik. Und so beherrschen die Jungs die gesamte Klaviatur des Rap: von rough bis smooth, von bass bis boom. Ob den klassischen Beat plus Sample oder Synthies samt Gesang, sämtliche Stilmittel sitzen bei dieser Sippe sattelfest. Hinzu kommen die Texte: schlagfertig, abwechslungsreich und what the fuck. Aussagen mit Bandbreite, von kritisch bis (selbst-)ironisch, doch immer eindrucksvoll ehrlich: Performance-Poesie von der Bühnenkante, die so einiges in Bewegung setzt.

Motorblock
Motorblock

Motorblock (Vollphone-Rock)
Wüster Rock aus Hannover! Dreckig, direkt, explosiv. Fünf Tinnitus gestählte Heißsporne drehen ihre Verstärker kurzerhand auf fünf vor zwölf und treten den Beweis an, dass die Wüste lebt – staubtrocken, mitten in Hannover. Und dass sie rockt wie Ozelot. Für Fans von Starkstrom, Nackenmassagen, getunten Mofas und kaltem Glühwein – mit Mettbrötchen. Und für Deine Freundin. Kurz: Dieses Rock-Biest ist mächtiger als Godzilla. Und Du bist Tokio.

Als Gäste treten drei liebgewordene Lese- und Weggefährten aus den letzten Jahren an: der Bulldozer der deutschen Underground-Literatur Jan Off, der Wort-Junkie Andy Strauß und das ungeschlagene ABC-Heavy-Metal-Urgestein Micha-El Goehre. Abgerundet wird dieser denkwürdige Abend mit einer kleinen, aber feinen Mini-Buchmesse mit den besten Büchern, welche die Slam Poetry dieser Tage zu bieten hat. Toll! Die schönsten Geschenke macht man sich eben immer noch selber. Herzlich Glückwunsch – und ebenso herzlich willkommen! Wir freuen uns auf die nächsten zehn gemeinsamen Jahre!


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.