Erzählcafé zur Göttinger Straße (Linden-Süd) mit Horst Deuker

DieGöttinger Straße ist eine der großen Verkehrsachsen in Linden-Süd. IhreWestseite ist vor allem von Fabrikgebäuden aus der HANOMAG-Ära geprägt.Auf der Ostseite reihen sich Wohnhäuser aneinander, von denen manche noch im Erdgeschoss kleine Geschäftsräume und Ladenlokale aufweisen.
HorstDeuker (*1931) ist an der Göttinger Straße geboren und aufgewachsen. Erkennt noch die Arbeitersiedlung "Klein Rumänien", wo seine Groß gewohnt haben. Die Siedlung wurde 1937 abgerissen, um für die sog. U-Boothalle Platz zu schaffen. Schräg gegenüber betrieben seine ein Blumengeschäft, das Horst Deuker später übernommen und über viele Jahre erfolgreich geführt hat. Inzwischenist er im "Unruhestand" und erforscht die Geschichte der einzelnen Gebäude in der Göttinger Straße. So ist bereits eine stattliche Sammlungvon Daten und Bildern zusammengekommen.

ImErzählcafé wird Horst Deuker von seinen Recherchen berichten. Wir würden uns freuen, wenn auch der eine oder andere Besucher aus eigener Erinnerungen etwas beitragen mag. Falls Sie noch ältere Fotos von der Göttinger Straße und ihrer Umgebung besitzen, bringen Sie die doch bittemit  – und erzählen Sie ein wenig!

Termin: Montag, 11. Juni 2012, 15 Uhr
Ort: Gemeindehaus der Erlöserkirchengemeinde (An der Erlöserkirche 2)Der Eintritt ist frei.

Göttinger Straße 1980

Göttinger Straße 1980

Göttinger Straße 2009

Göttinger Straße 2009

DieFotos zeigen denselben Abschnitt der Göttinger Straße, einmalim Jahr 1980 zu Zeiten der Sanierung (Quelle: Unabhängige BI Linden-Süd) und zum anderen im Jahr 2009 (Foto: Michael Jürging).

Wer noch mehr über Lindens Geschichte erfahren möchte der kann auf einem der Stadtrundgänge den Stadtteil erkunden.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.