Ausstellung: ANTLITZ von Thomas Nitz

Experimentelle analoge Fotografie

Die in den Jahren 2006-2012 entstandenen Werke sind eine Weiterführung der von Thomas Nitz entwickelten Technik des „Emulsionsprints“, welche das Ziel hat die Fotografie im Bilde zu objektisieren / einzubinden, indem das Medium Foto nicht mehr dem Zweck des Visualisierens des Abgebildeten dient, sondern das Bild vielmehr selbst zum Objekt wird.

ANTLITZ von Thomas Nitz
Selbstportrait

Berlin, Galerien und Künstler verlassen Mitte.

Zu viel Touristen, zu teuer.

Sie wandern ab in andere Bezirke oder Städte. Hannover/Linden ist da nicht weit.

Normalerweise muss der Kunst-Interessierte 4 Treppen hoch im Seitenflügel der Lenaustr. 23/24 in Berlin Neukölln.

Die ausdrucksstarken schwarz-weiß Portraits des Fotokünstlers Thomas Nitz sind nicht öffentlich, auch im Netz muss man lange suchen, und wird kaum etwas finden. Wir konnten Thomas Nitz überreden, dass er seine Unikate, nicht wiederholbare Einzelstücke, eben Objekte, im Juni 2012 in Linden/Nord Wilhelm-Bluhm-Strasse 38 der Öffentlichkeit zugänglich macht.

Für gut 4 Wochen immer Mittwoch bis Sonntag von 15-19Uhr ist die Galerie LindenSindWir geöffnet.
Thomas Nitz arbeitet Analog im Mittelformat.

www.lindensindwir.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.