Polizei fahndet mit einem Phantombild

Phantombild

Phantombild

Die Hannover fahndet mit einem Phantombild nach einem Unbekannten, der am Samstag, 31.03.2012, gegen 01:15 Uhr eine 29-Jährigean der Comeniusstraße (Linden) verfolgt, zu Boden gerissen und unsittlich berührt hat. Zudem halten die Ermittler Zusammenhänge zu zweiähnlichen Vorfällen, die sich an diesem Wochenende im Stadtteil Linden ereignet haben, für wahrscheinlich.

Die 29-Jährige war am frühen Morgen des 31. März an der Haltestelle "Glocksee" aus einer Stadtbahn gestiegen, um von dort aus zu Fuß nach Hause zu gehen. An der Limmerstraße – in Höhe des dortigen REWE-Marktes – fiel ihr ein junger Mann auf, der sie auffällig anschaute. Die Frau setzte ihren Weg über die Limmerstraße in Richtung Kötnerholzweg fort und bemerkte, dass ihr jemand in einigem Abstand folgte. An der Comeniusstraße drehte sie sich um und stellte fest, dass der Unbekannte, den sie zuvor bereits vor dem Supermarkt gesehen hatte, plötzlich hinter ihr stand. Dieser schubste sie in einen Vorgarten, versuchte, sich auf sie zu legen und berührte die junge Frau unsittlich. Als die 29-Jährige sich mit Tritten zur Wehr setzte und lautstark schrie, ließ der Angreifer von ihr ab und flüchtetezu Fuß in Richtung Limmerstraße. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen sexueller Nötigung eingeleitet. Der Gesuchte ist 25 bis 30 Jahre alt, um die 1,85 Meter groß, von kräftiger Statur, hat schwarze, kurze Haare und ist vermutlich südländischer oder arabischer Herkunft. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Sommerjacke, einen Pullover mit Rundhalsausschnitt, dunkelblaue Jeans und Turnschuhe. (wir haben darüber berichtet)

DieErmittler fahnden nun mit einem Phantombild nach dem Unbekannten. Außerdem gehen sie von Zusammenhängen zu zwei ähnlich gelagerten Vorfällen aus, die sich am vergangenen Samstag gegen 04:30 Uhr bzw. gestern Morgen gegen 04:00 Uhr an der Gartenallee (Linden-Mitte) ereigneten. Darüber hinaus werden auch weitere ungeklärte Fälle aus der Vergangenheit in die Überprüfungen mit einbezogen. Hinweise zu dem Unbekannten auf dem Phantombild – dieses wurde aufgrund der Personenbeschreibung der Tat am 31.03.2012 erstellt – nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen./ schie, tr


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.