15-Jähriger beim Einbruch erwischt

Ein 15 Jahre alter Junge steht im Verdacht, in der Nacht zu Sonntag gegen 05:00 Uhr in ein Geschäft an der Fössestraße (Linden-Mitte) eingebrochen zu haben. Die hat ihn in der Nähe des Tatortes gestellt und Diebesgut gefunden. Er ist seiner Mutter übergeben worden.

Anwohner der Fössestraße hatten zunächst eine Knall gehört, aus dem Fenster geschaut und eine Person in Richtung Rampenstraße davonlaufen sehen. Sie alarmierten die Polizei, die eine eingeschlagene Schaufensterscheibe an einem Geschäft an der Fössestraße feststellte. Während der Fahndung entdeckten die Beamten kurz darauf denTatverdächtigen an der Konkordiastraße in einem Gebüsch liegend. Der Junge versuchte noch zu flüchten, wurde aber von den Polizisten gestellt. In dem Busch, in dem er sich versteckt hatte, fanden die Beamten einen Rucksack mit Gegenständen auf, die offensichtlich zuvor aus der Auslage des Geschäftes entwendet worden waren. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 15-Jährige in die Obhut seiner Mutter entlassen. Bisher ist er polizeilich nicht in Erscheinung getreten. / tr


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.