YES, WE CAN in der IGS Linden

Präsentation des Films „Yes We Can“ am 17.05.2010, um 16.30 Uhr, im Forum der IGS-Linden

Sechs ehemalige SchülerInnen der IGS-Linden mit Migrationshintergrund, die „es geschafft haben“, das heißt, die mittlerweile beruflich gut etabliert sind, berichten vor laufender Kamera über ihre Schulzeit an der IGS-Linden, über ihren beruflichen Werdegang und über etwaige Hemmnisse, die sich ihnen in den Weg gestellt haben.

Das Ergebnis ist ein ca. 20-minütiger Film, der mit SchülerInnen des achten Jahrgangs der IGSLinden unter der Regie von George Speckert (Medienbus der Stadt Hannover) gedreht wurde.

Die Inhalte dieses Films sind Unterrichtsgegenstand in den Jahrgängen acht und neun der IGSLinden und sollen im Rahmen der Berufsvorbereitung eingesetzt werden.

Im Anschluss werden

  • der stellv. Bürgermeister, Herr Strauch
  • die Integrationsbeauftragte des Landes, Frau Deihimi
  • das Vorstandsmitglied der TUI-AG, Herr Dr. Engelen
  • Frau Henghuber von der Conti Hannover
  • Frau Kurun, Mittlerin in der Polizeidirektion Hannover
  • und Herr Walther, der Schulleiter der IGS-Linden

auf dem Podium darüber diskutieren, was die Politik, die Wirtschaftsbetriebe und die Schulen tun können, um Hemmnissen für SchülerInnen mit Migrationshintergrund entgegenzuwirken, die ihnen den Start in das Berufsleben erschweren. Die Veranstaltung wird moderiert von Jan Sedelies, Mitarbeiter bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung.

Musikalisch unterlegt wird die Veranstaltung von dem hannoverschen Rapper Proff D.R. und einer Tanzeinlage der Hip-Hop Gruppe der IGS-Linden.

Zum Abschluss der Veranstaltung sind alle Gäste zu kleinen kulinarischen Genüssen eingeladen.

 Flyer zum Film YES WE CAN (pdf)

 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.