Informationen am Mittwoch: „Schnarchen – eine Nasenatmungsbehinderung oder etwas anderes?“

Einmalim Monat lädt der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) SeniorInnen zu der Reihe "Informationen am Mittwoch" ins Veranstaltungszentrum in der Ihmepassage 5, Eingang über Blumenauerstraße, ein.
Hier haben SeniorInnen die Möglichkeit, Fachleute zu verschiedenen Themen zu befragen.

Am 7. März von 15 bis etwa 17 Uhr können sich interessierte zum Thema "Schnarchen – eine Nasenatmungsbehinderung oder etwas anderes?" informieren.

Schnarchen gilt als weit verbreitetes Phänomen, dessen Häufigkeit gerade bei Männern im Alter zunimmt. Es stört nicht nur die Umgebung, auch Betroffene müssen Beeinträchtigungen in Kauf nehmen: Nächtliche Atemaussetzer können im schlimmsten Fall Grund schwerer Erkrankungen wie Bluthochdruck, Erkrankungen der Herzkranzgefäße und Herzinfarkte sein. Im Beitrag werden die Ursachen des Schnarchens und die Abgrenzung zur Obstruktiven Schlafapnoe erläutert. Außerdem wird ein Überblick zu aktuellen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten gegeben.

Es informieren die Referenten Dr. Erik Wessolleck und Dr. Stefan Stolle von der Klinik für HNO-Heilkunde an derMedizinischen Hochschule Hannover (MHH).

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer: 168 – 4 51 95.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.