Zeitzeugen erinnern sich – Klaus Scheelhaase setzt Reihe des KSH fort

"Hannoverdamals – Zeitzeugen erinnern sich" heißt das Angebot des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH). In loser Folge stellen sich bekannte HannoveranerInnen vor, die die Landeshauptstadt besonders geprägt, beeinflusst oder auch beschrieben haben, und erinnern sich gemeinsam mitdem Publikum.

Am Montag, 13. Februar, von 15 bis etwa 16.30 Uhr berichtet der "Vater der Stadtbahn", Klaus Scheelhaase, über die Entwicklung "seines" Verkehrsmittels.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird Klaus Scheelhaase erzählen, wie sich das moderne Stadtbahnsystem seit den Anfängen des U-Bahn-Baus in Hannover entwickelt hat. Scheelhaase leitetevon 1967 bis 1994 das U-Bahn-Bauamt Hannover. Zudem war er von 1978-1998 an der Leibniz-Universität Hannover als Dozent tätig und arbeitete darüber hinaus als beratender Ingenieur für Planung und Bau von Verkehrsanlagen. Die TeilnehmerInnen dürfen sich auf einen interessanten und unterhaltsamen Nachmittag freuen.

Die Moderation übernimmt Karlheinz Utgenannt, ehemaliger Pressesprecher der Stadt.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Reihe findet statt im Veranstaltungszentrum des KSH, Ihmepassage 5 (Eingang über Blumenauerstraße). Informationen unter der Telefonnummer 168-45195.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.