Reifen an 17 geparkten Autos in Linden-Nord zerstochen

In der Nacht zu heute hat ein unbekannter Täter im hannoverschen Stadtteil Linden an insgesamt 17 geparkten PKW Reifen zerstochen.

Mehrere Anwohner hatten heute – kurz nach Mitternacht – zischende Geräusche wahrgenommen und anschließend bemerkt, wie sich ein Unbekannter an zahlreichen Autos zu schaffen machte. Die alarmierten Beamten stellten wenig später bei vier an der Pestalozzistraße (zweimal Opel, Dacia und Hyundai), bei zwei an der Fröbelstraße (Audi A4, Ford Mondeo), zehn an der Windheimstraße (u.a. Citroen, VW, Skoda) sowie an einem auf dem Parkplatz des Freizeitheims Limmer am Fred-Grube-Platz (Chrysler Cruiser) abgestellten PKW jeweils einen zerstochenen Reifen fest. Eine Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos.

Der Unbekannte ist zirka 1,80 Meter groß und hager bis schlank. Er war mit einer dunklen Jacke mit jeweils zwei hellen Streifen auf den Ärmeln sowie einer Jeans bekleidet und trug ein Basecap.

Die bittet Zeugen, die hierzu weitere Hinweise geben können, sich mit der Polizeiinspektion West unter der Rufnummer 0511 109-3920 in Verbindung zu setzen. /st, schie

Pressemitteilung: Polizeidirektion Hannover


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.