Grabrede für die Stadtteilbiblothek Linden-Limmer

Stadtteilbücherei im jetzt!
13 Monate Leerstand sind genug!

DIE LINKE.Linden-Limmer ludt am Montag, den 30. Juni 2014 zu einer Mahnwache vor dem Freizeitheim Linden ein.

Es wurde der rotgrünen Streichungspolitik zum Opfer gefallenen Stadtteilbücherei im Freizeitheim Linden gedacht werden und gleichzeitig auf den 13-monatigen Leerstand der Räumlichkeiten hingewiesen werden.

„Angesichts der Planungen für die Wasserstadt hält DIE LINKE.Linden-Limmer eine Wiedereröffnung der Bücherei im FZH-Linden für erforderlich“, so der
Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Linden-Limmer Dirk Machentanz. „Damit wäre gewährleistet, dass die geplante Wasserstadt nicht von Vornherein
von Standards der öffentlichen Dasseinsvorsorge abgekoppelt wäre“ so Machentanz weiter.

Eine Aktion der LINKEN BO Linden-Limmer


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.