Polizei beendet Hausbesetzung

Am Freitagabend gegen 20:30 Uhr haben Angehörige der linksautonomen Szene das ehemalige Gebäude der Polizeiinspektion West ander Gartenallee (Linden) besetzt. Die hat das Gebäude noch in der Nacht zum Sonntag geräumt und gegen die Besetzer ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung eingeleitet.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten sich die teilweise vermummten Angehörigen der linken Szene gegen 20:30 Uhr gewaltsam Zutritt zu dem leerstehenden Gebäude verschafft und Transparente für die Einrichtung eines "Autonomen Stadtteilzentrums Linden" angebracht. Vor dem Gebäude versammelten sich zirka 100 Personen (Schaulustige und Sympathisanten), denen von der Polizei ein Platzverweis erteilt wurde. Als dieser nicht befolgt wurde, drängten die Einsatzkräfte die Personen in Richtung Lichtenbergplatz ab. Nachdem der Eigentümer des Gebäudes gegen die Besetzer Strafantrag gestellt hatte, räumten Polizisten das Haus. Die Beamten nahmen insgesamt 14 Personen – fünf Frauen und neun Männer im Alter zwischen 14 und 30 Jahren – in Gewahrsam. Die Räumung war gegen 01:30 Uhr beendet. Zwei Jugendliche (14 und 15 Jahre alt) wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Alle anderen Personen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen die Besetzer hat die Polizei ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung eingeleitet. Personen kamen nicht zu Schaden. /hil


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.