Polizei fasst mutmaßliche Trickdiebe

Polizeibeamte haben am Dienstag, 18.10.2011 gegen 12:45 Uhr an der Limmerstraße(Limmer) zwei Männer (21 und 35 Jahre) und eine Frau (19 Jahre) festgenommen. Das Trio steht im Verdacht, kurz zuvor eine 68-Jährige an der Hauptstraße in Weetzen (Ronnenberg) unter einem Vorwand angesprochenund bestohlen zu haben.

Die 68-Jährige war gestern Mittag mit ihrem Rollator auf dem Rückweg von einem Einkauf gewesen, als ein unbekanntes Pärchen sie ansprach. Die Frau bat um Hilfe, redete auf die Rentnerin ein und behauptete, dass ihre Mutter gerade verstorben sei. Dann umarmte die Unbekannte plötzlich die 68-Jährige. Anschließend entfernte sich das Duo. Zuhause angekommen bemerkte die Seniorin, dass sowohl ihre Halskette als auch ihre Armbanduhr fehlten und verständigte die . Zwischenzeitlich hatte sich bereits eine 58 Jahre alte Zeugin – sie hatte das Tatgeschehen beobachtet – bei den Ermittlern gemeldet. Sie gab an, dass das Pärchen in einem Auto geflüchtet sei und hatte das Kennzeichen des Fahrzeugs abgelesen. Bei ihrer Fahndung wurde ein Streifenteam an der Limmerstraße auf den beschriebenen PKW aufmerksam. Die drei Insassen – zwei 21 und 35 Jahre alte Männer und eine 19-Jährige – wurden vorläufig festgenommen. Bei den Tatverdächtigenfanden die Ermittler auch die Beute – der 21-Jährige trug die Kette um den Hals, die Frau hatte sich die Uhr angelegt. In ihren Vernehmungen haben alle drei – bislang sind sie polizeilich nicht in Erscheinung getreten – die Tat eingeräumt. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wurden die Tatverdächtigen im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Die hat ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. / ste, schie


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.