Ertrunkener im Stichkanal Hannover-Linden entdeckt

Ein 63 Jahre alter Binnenschiffer hat gestern Morgen gegen 09:20 Uhr im Stichkanal Hannover-Linden einen männlichen Leichnam entdeckt. Die geht von einem Unglücksfall oder Suizid aus.

Nachbisherigen Ermittlungen war der 63-Jährige gestern Morgen mit seinem Binnenschiff auf dem Stichkanal Hannover-Linden unterwegs gewesen, als er den im Wasser treibenden männlichen Körper feststellte und die Rettungskräfte alarmierte. Nachdem der Mann geborgen worden war, konnte ein Notarzt nur noch dessen Tod feststellen. Ersten Ermittlungen zufolgehandelt es sich bei dem Ertrunkenen mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen 72-jährigen Mann, der seit Freitagmittag gegen 13:00 Uhr als vermisst gemeldet worden war. Derzeit gibt es keinerlei Hinweise auf eine Straftat, die Ermittler gehen vielmehr von einem Unglücksfall oder Suizid als Todesursache aus./ schie


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.