Hans-Jörg Hennecke

Himmeliswatchingyou – Wir trauern um den „Lindemann“

Am vergangenen Freitag verstarb Hans-Jörg Hennecke, vielen besser bekannt als „Lindemann“. Jahrelang hat er mit seinen Geschichten um eben jenen Lindemann, Oma Kasten und Stokelfranz das Leben in Linden in der Lindener Stadtteilzeitung Lindenspiegel kommentiert. Leider erlebt er Lindens großes Jubiläum, die 900-Jahr-Feier 2015, das ihm sehr am Herzen lag, nun nur noch von Ferne.

Tröstlich Worte fand Hans-Jörg Hennecke in einem seiner Werke für uns:

Natürlich können wir nicht wissen, wie der Herrgott den Himmel gestaltet hat. Er ist ein großer Geheimniskrämer, der niemanden über den Rand schauen lässt und von Mitbestimmung kann schon gar keine Rede sein. Wissen gibt es nicht, dem Menschen bleibt allein der Glaube. Trotzdem hat Lindemann seine eigene Philosophie von diesem wichtigen Abschnitt der persönlichen Zukunft. Er stellt sich den Himmel als eine Art höhergelegte Limmerstraße vor. Da flanieren bei durchweg schönem Wetter Mama und Papa zur Eisdiele, zuweilen begleitet von Onkel Rudolf und Tante Ilse. Für den notwendigen Service stehen Engel zur Verfügung, für das Zurechtfinden im Gottesstaat sorgen himmlische Kontaktbeamte.

Diese Vorstellung des Lebens nach dem Tod gefällt mir, denn irgendwann flanieren wir dann wohl alle auf der höhergelegten Limmerstraße.


Mehr Videos auf www.youtube.com

In seinen Büchern wird er uns auf jeden Fall noch lange erhalten bleiben. Hans-Jörg, wir vermissen Dich trotzdem.

Bücher von Hans-Jörg Hennecke

Linden - Eine wahnsinnige Geschichte
Lindemann

Hart am Wasser gebraut

Lindentod

Totenruhe

Achim Brandau


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.