Picknicken auf der autofreien Deisterstraße am Samstag

Für das integrative Stadtteil-Picknick „Dinner zur Deisterstunde“ liegen bereits Anmeldungen für rund 40 Tische, das heißt für über 300 Personen, vor. Am Samstag, 17. September treffen sich die Bürgerinnen und Bürger der vielen Nationalitäten in Linden-Süd, um von 15 bis 22 Uhr gemeinsam auf der autofreien Deisterstraße zu essen. Jeder kann mitmachen und bringt sein Lieblingsgericht zu dem multikulturellen Genuss-Event mit.

Auch weitere Kochgruppen haben sich angemeldet, die für Gäste kochen: Neben Gruppen der Lebenshilfe des Teilhabezentrums und der Wohnstätten sind unter anderem die Koch AG der , das Seniorenzentrum Godehardistift, das Geschmacksatelier (Suppenstube) und das Nudelparadies dabei. Die Geschäfte des Deisterkiez e.V. haben rund zehn Tische für ihre Kunden reserviert. Die Gastronomen aus der Deisterstraße werden draußen Tische und Stühle aufstellen und Speisen anbieten.

Am Samstag ist die Deisterstraße zwischen Von-Alten-Allee und Allerweg für den Autoverkehr gesperrt. Wie man ohne Auto/Öl mobil sein kann, zeigen Radgeber und Räderwerk mit alternativen Fortbewegungsmitteln wie E-Bikes und Lastenfahrräder. Auf Gokarts können Besucher des „Dinners zur Deisterstunde“ Runden auf der Straße drehen. Im Rahmen des Projekts „Autofreie Stadt“ unterstützt der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün der Landeshauptstadt Hannover den autofreien Tag auf der Deisterstraße.

Die Organisatoren des „Dinners zur Deisterstunde“ haben das Kleinkunstprogramm zwischen den Tischen um weitere Darbietungen ergänzen können. Darüber hinaus sind Walk Acts von „Theaterwahn“ und „König der Lebenskünste“ unterwegs, es gibt Angebote für Kinder von „Kreofant“ und die Bücherbiene vom Workshop e.V. fährt vor.

Programm der Kleinkunstbühne

15:00 Uhr Tanzgruppe der GS Egestorffschule15:15 Uhr Flamencotanz
15:30 Uhr Kopfspiel (Lieder)
16:00 Uhr Zirkus ZIPZAP der GS Egestorffschule
16:15 Uhr Leon & Nemo (Jonglage)
16:30 Uhr Kopfspiel (Lieder)
17:00 Uhr GrupoCanela (Peruanische Musik)
17:30 Uhr MiSO-Netz-Hannover (Folklore)
18:00 Uhr CaSa Hannover e.V. (Capoeira)
18:30 Uhr Tanzgruppe Tanzoase
19:00 Uhr Suppengrün (Akrobatiktheater)
19:30 Uhr MaraDea (Tribal Style Bellydance)
20:00 Uhr Wulf Hühn (Lieder)

Programm auf der Bühne an der Ecke Weberstraße
Moderation: Olli und Olli

15:00 Uhr Linden sucht den Superstar Sieger: Maryam Jackson tanzt M. J.
16:00 Uhr Leonie (Singer/Songwriter)
16:30 Uhr Motoki Hotel (Singer/Songwriter, Pop)
17:00 Uhr Capolow (Pop-Rock)
18:00 Uhr One (Rock-Pop)
18:30 Uhr Ducs (Rock)
19:00 Uhr Andrew und Zachari Smith (Folk)
20:00 Uhr Guacamole Aqui (Latin, Samba und Ska)

Im tritt ab 21:30 Uhr die Saiku-Band (Singer/Songwriter) auf.

Der Verein Netzwerk Lebenskunst veranstaltet das „Dinner zur Deisterstunde“ in Kooperation mit Deisterkiez e.V., Kulturpalast e.V., Quartiersmanagement Linden-Süd der Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH, Stadtteilforum Linden-Süd, Galerie Hellblick, Koordinationsstelle Vernetzte Sprachförderung + Elternbildung, , Ev.-luth. Erlöserkirchengemeinde, Kath. Kirchengemeinde St. Godehard, Mebino-Schule für Altenpflege, Evangelische Johannesstift Altenhilfe, Ortsverband Hannover des Arbeiter-Samariter-Bunds, Teilhabezentrum Linden der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung gGmbH, GS Egestorffschule und Mackensen Autoteile + Arbeitskleidung.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.