53-Jähriger am Schwarzen Bär von Stadtbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt

Heute Morgen gegen 05:50 Uhr ist ein 53 Jahre alter Mann an der Stadtbahnhaltestelle "Schwarzer Bär" (Linden) von einer Stadtbahn erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Die sucht Zeugen.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte sich der 53-Jährige an der Haltestelle "Schwarzer Bär" aufgehalten. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte er vom Bahnsteig und geriet zwischen den Trieb- und Beiwagen einer in Richtung Innenstadt anfahrenden Stadtbahn der Linie 9.Der 53-Jährige wurde etwa 80 Meter mitgeschleift und kam dann in Höhe der Einmündung zur Blumenauer Straße im Gleisbett zum Liegen. Der 52 Jahre alte Stadtbahnfahrer bemerkte den Vorfall nicht und setzte seine Fahrt fort. Der Verletzte wurde kurz darauf von einem entgegenkommenden Stadtbahnfahrer entdeckt, der die Rettungskräfte verständigte. Der 53-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. Die Polizei geht derzeit von einem Unglücksfall aus. Während der Unfallaufnahme richteten die Verkehrsbetriebe für 30 Minuten einen Busersatzverkehr ein. Zeugen, die Hinweise zu dem Geschehen geben können, setzen sich bitte mit dem Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511 109-1888 in Verbindung. /hil,schie


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.