Öffentlichkeitsfahndung mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach zweitem Tankstellenüberfall

Die Ermittler suchen nun mit Hilfe von Fotos aus einer Überwachungskamera nach den beiden Tätern, die am Freitag (22.07.2011) gegen 19:15 Uhr eine Tankstelle an der Bardowicker Straße (Linden) überfallen und ausgeraubt haben. Zudem prüft die Zusammenhänge zu einem Überfall auf dieselbe Tankstelle von vorgestern.

Bild 1
Bild 2
Bild 3

Die beiden Männer hatten die Tankstelle an jenem Freitagabend betreten. Während der mit einem Dreieckstuch maskierte Räuber den 37-jährigen Angestellten mit einer Pistole bedrohte und Geld forderte, nahm sein Komplize die Kasseneinnahmen an sich. Anschließend leerten die Täter denTresor und flüchteten mit der Beute (wir haben berichtet.) Entgegen derursprünglich formulierten Täterbeschreibungen geht die Polizei nun von zirka 20 bis 30 Jahre alten, osteuropäischen Tätern aus – beide sprachennur englisch mit dem Opfer. Der maskierte Räuber ist zirka 1,85 Meter groß, schlank und hat kurze dunkle Haare. Er war bei dem Überfall mit einem schwarzen Oberteil mit weißen Ärmeln, Halsausschnitt und Ärmelbündchen rot abgesetzt, an der linken Brustseite das Emblem "Lonsdale London" in weiß, auf dem Rücken ebenfalls eine weiße Applikation sowie einer schwarzen Hose bekleidet. Darüber hinaus trug erein schwarzes Basecap mit dem Logo der Marke "HI-TEC" in weiß. Sein gleichgroßer, beim Überfall unmaskierter Komplize ist schlank und hat blonde Haare. Er war mit einer grauen Jeans und einem schwarzen Kapuzenoberteil bekleidet. Zudem trug er weiße Turnschuhe und ein hellblaues Käppi.

DiePolizei prüft nun Zusammenhänge mit einem Tankstellenüberfall von Montag, 01.08.2011. Der hier agierende Räuber – athletische Figur, kurzedunkle Haare, maskiert – steht nun auch im Verdacht, die Tankstelle an der Bardowicker Straße an jenem Freitag, 22.07.2011, gegen 19:15 Uhr ausgeraubt zu haben – gemeinsam mit einem Komplizen.

Seine Bekleidung am Montagabend: schwarze Hose, hellgraue Kapuzenshirtjacke, schwarzes Basecap mit dem Logo der Marke "HI-TEC".

Zeugenhinweise hierzu nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /st, schie


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.