Kostenlose und unabhängige Pflegeberatung

Erster Pflegestützpunkt in Hannover eröffnet

Start für die Pflegestützpunkte in der Region Hannover: AmMittwoch (29.6.) hat der erste Pflegestützpunkt seine Arbeit aufgenommen. Die Anlaufstelle im Haus der Region bietet vor allem für Bürgerinnen und Bürger aus dem Umland Hannovers kostenlose und neutrale Beratung rund um das Thema Pflege an. Am Freitag (1.7.) eröffnete im SeniorenServiceZentrum im Lindener Ihme-Zentrum der erste Pflegestützpunkt für die Landeshauptstadt. Bis Anfang 2012 werden drei weitere Pflegestützpunkte eingerichtet: einer in Hannover, einer in Burgdorf und einer im Calenberger Land.

Das Beratungsangebot richtet sich insbesondere an pflegebedürftige Menschen und pflegende Angehörige, aber auch an jede andere interessierte Person. Dazu sind die Pflegestützpunkte jeweils 30 Stundenpro Woche geöffnet. Das Beratungsspektrum reicht von konkreten Ratschlägen bei der körperlichen Pflege über Auskünfte über Sozialleistungen bis hin zu Tipps für die bessere Wohnraumgestaltung. Das qualifizierte Beratungsteam unterstützt auch bei der Antragstellung,zum Beispiel auf eine Pflegestufe.

Der Pflegestützpunkt im Haus der Region ist vorübergehend in den Räumen des Teams Pflege-Info in der Hildesheimer Straße 20 eingerichtet.Die Öffnungszeiten: Montag und Mittwoch von 10 Uhr bis 15.30 Uhr, Dienstag von 7 Uhr bis 15.30 Uhr, Donnerstag von 9 Uhr bis 12 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr und Freitag von 8 Uhr bis 12.30 Uhr.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.