Alkoholverkauf auf der Limmerstraße

Linker kritisiert Grünen: Alkohol-Verkaufsverbot auf Limmerstraße ruiniert Kioskbetreiber und verhindert keinen Alkoholkonsum

Der linke Regionsabgeordnete Stefan Müller aus Linden kritisiert den Vorschlag des grünen Ratsherrn Lothar Schliekau, ab 22 Uhr den Alkoholverkauf auf der Limmerstraße einzustellen, scharf: „Wer trinken will, deckt sich vorher ein oder trinkt bis 22 Uhr besonders viel“, gibt Müller zu bedenken. „Leidtragende sind die Kioskbetreiber, die schon jetzt häufig am Existenzminimum leben.“

Anstatt Alkohol per se zu verteufeln, sollte darüber aufgeklärt werden, wie damit einigermaßen verträglich umgegangen werden könne, so Müller. „Ein Verkaufsverbot nach 22 Uhr und die damit verbundene Tabuisierung helfen nicht weiter.“ Letztere trage dazu bei, dass nicht wenigen, vor allem jungen Menschen der Alkohol zu sehr„zum Freund“ wird.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.