Wird die D-Linie im Tunnel begraben?

Diese Frage stellt sich Dieter Küßner, Ratsherr der CDU-Ratsfraktion. „Die CDU Ratsfraktion hat in der Ratssitzung vom 11.02.2010 einen Antrag eingebracht, mit welchem gefordert wurde, zu prüfen, ob die Linie 10 (D-Linie) in Niederflurtechnik – statt der bisher angestrebten Tunnellösung – von der Heisterbergallee über Linden, Küchengarten, Goethestraße, Steintor, Kurt-Schumacher-Straße, Hauptbahnhof, Joachimstraße, Lavesstraße, Berliner Allee und Sallstraße bis zum Bismarckbahnhof ausgebaut werden kann. Der Bauausschuss hat in seiner Sitzung am 17.02.2010 einstimmig beschlossen, dass dieser Antrag behandelt wird, wenn das qualifizierte Gutachten der Region dazu vorliegt.

Bis heute haben wir davon noch nichts gesehen oder gehört", stellt Küßner verärgertfest. „Die CDU-Ratsfraktion fragt sich, ob der Stadtbaurat absichtlich eine Diskussion über die Niederflurtechnik in Hannover verzögert. Kann oder will man in der Verwaltung

diesbezüglich nicht handeln?", möchte Küßner wissen.

„Da sich auch Bündnis 90/Die Grünen für die Niederflurtechnik auf der Linie 10 ausgesprochen haben, fordern wir den Stadtbaurat auf, das Gutachten endlich vorzulegen bzw. bei der Region die Fertigstellung des Gutachtens zu forcieren", so Küßner abschließend.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.