Faust Reloaded 2.0 – 20 Jahre Faust

High Queens

High Queens

Karawahn

Karawahn

Molle

Molle

Rainer von Vielen

Rainer von Vielen

Sedlmeir

Sedlmeir

Steinschneider

Steinschneider

Das Programm in derKunsthalle, Beginn: 19 Uhr

Ab19 Uhr öffnet die Kunsthalle ihre Tore zu einem kleinen Empfang mitFingerfood und Begrüßungstrunk für die ersten Gäste. In den Ausstellungsräumenwerden nonstop Filme aus den bewegten und bewegenden zwanzig Jahren Faustgezeigt. Eine Ausstellung präsentiert großformatig die vielseitig engagierteAusstellungsgeschichte der Kunsthalle und ihre außergewöhnlichstenProjekte.

Das Programm auf demFaust-Freigelände, Beginn: 20 Uhr

Aufdem Freigelände von Faust gibt es ab 20 Uhr jede Menge Action: Anverschiedenen, mobilen Spielorten präsentiert ein Jugentheater-Projekt derIGS-Linden unter der Leitung  desTänzers und Choreographen Mikhail Honesseau ihre „Urbane Choreografie". DerFeuerkünstler Kain Karawahn lässt in einer eigens für den heutigen Anlassentworfenen Feuerperformance Faust in Flammen aufgehen. Zudem sorgen zahlreicheImbissbuden von Crèpes über Pizza und Curry-Spezialitäten bis hin zur guten,alten Bratwurst die ganze Nacht für das leibliche Wohl der Gäste.

DasProgramm in der Warenannahme, Beginn: 20 Uhr

Ab20 Uhr startet in der Warenannahme eine bunte Mix-Soirée , die durch alleKultursparten von Faust geleitet. Im Halbstunden-Takt geben sich dieBühnenprotagonisten die Auftrittsklinke in die Hand und präsentieren einenpointierten Einblick in ihre kreativen Schaffenswelten: Den Abend eröffnet einImprotheater-Feuerwerk mit den Improkokken, gefolgt von einer„Sit-Down-Erzählshow" garniert mit Akustik-Songs und Gitarre von keinemGeringeren als Fury in the Slaughterhouse-Gitarrist und Wohnraumheld C-PunktStein-Schneider. Ebenso wortreich geht es weiter, denn im Anschluss heißt es„Dichterschlacht!". In einem Macht Worte!-Best-Of-Slam stellen sich dieLive-Poeten Henrikje „Rike" Stanze, Nils Elias Molle, Kersten Flenter, KlausUrban und Peter Märtens mit ihren Texten dem Votum des Publikums. Last but notleast beschließt der Berliner Hardrock-Roboter Sedlmeir mit seinerfamos-legendären One-Man-Rock'n'Punk-Show den Abend in der Warenannahme. EinMann, eine Stromgitarre, ein schwarzer Anzug und jede Menge Drive – mehrbraucht Sedlmeir nicht, um den Beweis anzutreten, dass der Rock mit deutschenTexten seinen Groove in Berlin holt. Sexy, heiß und Kult! Durch das Programmführen die Moderatoren Henning Chadde und Jörg Smotlacha.

ImCafé Siesta präsentiert die Fotografin bellabellinsky in ihrer Ausstellung„Menschen im Kulturzentrum"  bewegendeInnenansichten von Faust, seinen Menschen und Machern und ihren unzähligenFacetten.

Das Programm in der60er-Jahre Halle, Beginn: 21 Uhr

Ab21 Uhr lädt die große Bühne der 60er-Jahre Halle zu ordentlich Groove, Tanz undSchwoof mit drei Live-Bands. Zunächst eröffnet die achtköpfige hannoverscheReggae-Kult-Band African Tam Tam das Programm, gefolgt von denIndie-Pop-Rockern The High Queens und dem Elektro-Pop-Punk-Hopper Rainer vonVielen.  Nenn es Zen-Metal, Teufels-Pop,Breitband-Minimalismus oder LoFi-Glam – Rainer von Vielen machen Bastard-Pop.Dabei mischen sie Einflüsse verschiedener Kulturen so wie DJs Platten:Vermeintlich Gegensätzliches wird zusammengeführt, das Gewohnte zerrissen undNeues kreiert. Als Konsequenz trifft dann Bayern auf Tibet und Liverpool aufden Kongo. All das zusammen macht Rainer von Vielen zum Cabrio unter denLive-Bands unserer Breiten und lädt zum emotionalen Steilwandklettern. Hals-und Beinbruch!

ImAnschluss an die Konzerte heißt es: „Tanzen, bitte!" In einem großen FaustForward Special laden die DJs HeinzA und TausendSascha zu den besten Soundsaller Faust Club- und Partyreihen und zum Abtanzen bis in die frühenMorgenstunden. Von Indie und Rock, von Linden Love bis zur Rock Arena, von der90er-Party bis Maximal. Maximaler geht es nicht.

Das Programm imMephisto, Beginn: 23 Uhr

Ab23 Uhr heißt es wie in der 60er-Jahre Halle auch im Mephisto „Tanzschuhe an undrauf auf's Parkett!" Die Golden Boys und Faust-Urgesteine Ralf Alpha und Mannispielen den ultimativen „Best Of Faust-Sound" und starten durch zu einermusikalischen Faust-Zeitreise der letzten zwanzig Jahre – vom Alltime-Smasherbis zum absoluten Klassiker. Und natürlich wieder zurück.

www.kulturzentrum-faust.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.